Aus dem Polizeibericht

Dreijähriger allein in Münsing unterwegs

+
Bub allein in der Stadt unterwegs: Eine aufmerksame Passantin konnte den Dreijährigen wohlbehalten seinen Angehörigen übergeben.

Münsing - Einen ungewöhnlichen Fund machte am Sonntagabend eine 51-jährige Münsingerin – ein dreijähriger Junge war alleine unterwegs.

An der Hauptstraße bemerkte eine Münsingerin am Sonntagabend gegen 21.15 Uhr den Buben weinend vor der Apotheke, er begann da in Richtung Ammerland zu laufen. Von den Eltern fehlte jede Spur. Das Gespräch mit dem Dreijährigen war laut Polizei alles andere als einfach: Er verstand augenscheinlich weder Deutsch noch Englisch.

Auf Höhe der Bushaltestelle an der Ammerlander Straße kamen der 51-Jährigen schließlich drei Personen, die bereits nach dem Kind gesucht hatten, entgegen. Wohlbehalten konnte der Dreijährige den Angehörigen übergeben werden. Die Umstände des elternlosen Ausflugs blieben wegen der Sprachbarriere unklar. tka

Auch interessant

Kommentare