Beste Spürnasen Bayerns

Eignungstest der BRK-Rettungshundestaffel

Hundestaffel, Eignungstest für Hunde
+
Die Tiere werden auf Herz und Nieren geprüft: 24 Hunde mussten in verschiedenen Disziplinen souverän reagieren.
  • Viktoria Gray
    VonViktoria Gray
    schließen

Region/Kochel – Welcher Hund ist zukünftig als Rettungshund geeignet? Um diese Frage zu beantworten, führt die BRK-Rettungshundestaffel Bad Tölz-Wolfratshausen Eignungstests für zukünftige Rettungshunde in ganz Bayern aus.

Am vergangenen Samstag, war es wieder soweit: die BRK Rettungshundestaffel Bad Tölz-Wolfratshausen führte die Tests für zukünftige Rettungshunde in Kochel am See beim Fußballplatz des FC Kochel-Schlehdorf durch.

Ab dem frühen Morgen absolvierten insgesamt 24 Hunde aus Kreisverbänden aus ganz Bayern gemeinsam mit ihren Menschen den gemäß Prüfungsordnung vorgeschriebenen Eignungstest. Dieser Test ist die Grundvoraussetzung für die weitere Ausbildung zum Rettungshund.

Gewandtheit spielt eine Rolle

„Vor allem geht es dabei um die Reaktionen des Hundes“, erklärt Vanessa Schallmoser, Fachdienstleiterin des Kreisverbandes Bad Tölz-Wolfratshausen. Etwa wird „die Verträglichkeit mit anderen Hunden getestet“ oder wie sich die Tiere fremden Menschen gegenüber verhalten. Zudem wird darauf geachtet, wie die Hunde bei optischen und akustischen Umwelteinflüssen wie Feuer, hupenden Autos oder das Röhren von Motorsägen reagieren. Außerdem wird die Gewandtheit beim Gang über eine Fassbrücke und unterschiedlichen Untergründen getestet.

„Es ist einfach wichtig, dass die Hunde sicher und souverän agieren“, sagt die Fachdienstleiterin. „Von Mischling bis Labrador waren alle Hunderassen mit dabei.“ Alle 24 Hunde hätten den Eignungstest bestanden. Diese haben somit die Erlaubnis erhalten, die etwa zweijährige Ausbildung zum Rettungshund zu durchlaufen.

Wer mehr zum Thema Rettungshundestaffel erfahren möchte, kann sich auf der Homepage auf www.brk-toel-wor.de unter dem Reiter Angebote/Ehrenamt/Rettungshundestaffel informieren.

Auch interessant

Kommentare