Vermisster Hörgenuss

Ensemble der Musikschule gibt Posaunenkonzert vor AWO-Demenzzentrum

+
Das aus Andreas und Birgit Oblasser, Lea Hehnen sowie Richard Brandstätter (v.l.) bestehendes Posaunenquartett gab ein Open-Air-Konzert im AWO-Demenzentrum in Wolfratshausen-

Wolfratshausen – Eine Überraschung erlebten jüngst rund 30 Bewohner im Garten des AWO-Demenzzentrums am Paradiesweg. Die Bewohner waren dankbar dafür, wieder in einen lang  vermissten musikalischen Hörgenuss zu kommen. 

Ein aus dem Ehepaar Andreas und Birgit Oblasser, Lea Hehnen sowie Richard Brandstätter (v.l.) bestehendes Posaunenquartett gab ein Open-Air-Konzert, bei dem der vorgeschriebene Sicherheitsabstand problemlos eingehalten werden konnte. Nach den Instrumentalversionen von bekannten Liedern wie „Somewhere over the rainbow“, „Downtown“, „Der rosarote Panther“ oder „Eye of the tiger“ endete der knapp einstündige Auftritt mit dem Kärntner Volkslied „Der verliabte Bua“.

„Wir wollten den Leuten mit der Organisation dieses Konzertes einfach eine Freude bereiten“, erklärte Kulturmanagementleiterin Marlene Schretzenmaier. Das Konzept ging auf. „Wir haben schon davor zwei Konzerte erleben dürfen, aber in diesen Zeiten ist das immer wieder etwas Besonderes“, befand AWO-Sozialdienstleisterin Ella Luckey. Und Andreas Oblasser genoss es, endlich mal wieder vor Publikum spielen zu können. „Das haben wir lange vermisst“, gestand er.ph

Auch interessant

Meistgelesen

Ferienpass: Trotz Corona haben Organisatoren 635 Angebote auf die Beine gestellt
Ferienpass: Trotz Corona haben Organisatoren 635 Angebote auf die Beine gestellt
Veranstaltungswirtschaft weist mit Illuminierungs-Aktionen auf dramatische Lage nach Corona hin
Veranstaltungswirtschaft weist mit Illuminierungs-Aktionen auf dramatische Lage nach Corona hin
Falkenhütte in Hinterriß startet im Sommer mit zwei neuen Pächtern
Falkenhütte in Hinterriß startet im Sommer mit zwei neuen Pächtern
Das Klimasparbuch Oberland 2020 ist erschienen – Print und Online
Das Klimasparbuch Oberland 2020 ist erschienen – Print und Online

Kommentare