Die Nachbarn bemerkten den Rauchmelder

Essen auf dem Herd vergessen

Die Vorderseite eines Feuerwehrfahrzeuges
+
Die Feuerwehr Geretsried war mit circa zehn Mann im Einsatz.

Geretsried - Am Samstag (2. Januar) konnte dank aufmerksamer Nachbarn Schlimmeres in der Sudetenstraße verhindert werden.

Wie die Polizeiinspektion Geretsried mitteilte, konnten mehrere Anwohner eines Mehrfamilienhauses an der Sudetenstraße in Geretsried einen alarmierenden Rauchmelder des Nachbarn hören. Durch die eintreffende Polizeistreife konnte die Wohnung in dem Gebäude lokalisiert werden, aus welcher das lautstarke Geräusch des Rauchmelders drang. Da laut Angaben der Nachbarn zuvor Musik aus der Wohnung wahrgenommen wurde, jedoch niemand die Türe öffnete, wurde diese durch die Polizeibeamten geöffnet.

Bewohner schlafend vorgefunden

Der Bewohner der Wohnung konnte in der stark verrauchten Wohnung schlafend und volltrunken auf dem Sofa im Wohnzimmer aufgefunden werden und wurde aus dem Gebäude verbracht. Der Mann blieb augenscheinlich unverletzt und kam durch den Rettungsdienst zur weiteren Abklärung in ein nahegelegenes Krankenhaus. Die Feuerwehr Geretsried war mit circa zehn Mann im Einsatz und lüftete anschließend die Wohnung. Ein Sachschaden ist nicht entstanden. red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare