Beuerberger will in den Bundestag

Jan-Philipp van Olfen wird von der ÖDP zum Direktkandidaten nominiert

Die ÖDP Kreisverbände Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach: (kniend v.l.) Olaf Fries (Kreisvorsitzender Miesbach), Jan-Philipp van Olfen (Direktkandidat Wahlkreis 223) sowie Manuel Tessun (Kreisvorsitzender Bad Tölz-Wolfratshausen).
+
Die ÖDP Kreisverbände Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach: (kniend v.l.) Olaf Fries (Kreisvorsitzender Miesbach), Jan-Philipp van Olfen (Direktkandidat Wahlkreis 223) sowie Manuel Tessun (Kreisvorsitzender Bad Tölz-Wolfratshausen).

Eurasburg/Landkreis – Am Sonntag fand die Aufstellungsversammlung der ÖDP für den Wahlkreis Bad Tölz-Wolfratshausen und Miesbach statt.

Bei sonnigem, aber eisigem Wetter trafen sich die Mitglieder der beiden Kreisverbände (KV) auf dem Hof der Goassbauern in Eurasburg.

Obwohl für die Wahlkreisversammlungen auch eine Veranstaltung innerhalb eines Gebäudes zugelassen wäre, entschieden sich die beiden Kreisvorsitzenden Olaf Fries (KV Miesbach) und Manuel Tessun (KV Bad Tölz-Wolfratshausen) dennoch alle Mitglieder zu einer Open-Air-Versammlung nach Eurasburg zu laden. Genauer gesagt auf das Gelände der solidarischen Landwirtschaft (SoLaWi) der Goassbauern.

Im Frühjahr 2020 ist hier, auch unter Mithilfe des damaligen Kreisverbandsvorsitzenden und heutigen stellvertretenden Bundesvorsitzenden der ÖDP, Jan-Philipp van Olfen, ein Perma-Kulturgarten und mehrere Gewächshäuser entstanden. Die über das ganze Jahr hinweg knapp 30 an der SoLaWi beteiligten Haushalte und eine Gastwirtschaft „mit frischen, biologischen Produkten versorgt haben“, berichtet Monika Achermann-Weinert, Pressesprecherin des ÖDP-Kreisverbandes.

„Der erst 22-jährige Jan-Philipp van Olfen aus Benediktbeuern begeisterte die Anwesenden mit seiner frischen und motivierenden Vorstellungsrede“, so die ÖDP-Kreisrätin weiter. Für ihn sei es ein Wunder, dass er heute an dieser Stelle stehen dürfe. „Vor anderthalb Jahre habe ich noch niemanden in der ÖDP gekannt und nun bewerbe ich mich als Direktkandidat für die Bundestagswahl 2021, so van Olfen selbst. Er sei überzeugt davon, „dass dieses Jahr weitere Wunder möglich werden“ und schwor die Mitglieder darauf ein, dass die ÖDP den Sprung in den Bundestag schaffen werde.

Van Olfen wurde von den anwesenden Parteimitgliedern einstimmig zum Direktkandidaten für den Wahlkreis gewählt. „Damit er nun zur Wahl antreten kann, benötigt die ÖDP jedoch noch 200 Unterstützungsunterschriften für ihren Kandidaten“, sagt Achermann-Weinert und ruft auf: „Wer helfen möchte, sendet bitte eine Mail an info@oedp-badtoelz-wolfratshausen.de“. red

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare