Euros statt Dollars

Firma Linde verdoppelt ihre Spende an die Nachbarschaftshilfe „Bürger für Bürger“

Freude über eine Spende (v.l.): Juliane Welz, Eva-Maria Rühling, Peter Lobenstein, Fransiska Todzi, Dr. Jessica Becker (Managing Director, Linde Electronics, Pullach), Andrea Hundeck (Assistenz Managing Director).

Wolfratshausen – Bereits im vergangenen Dezember wurde an die Nachbarschaftshilfe Wolfratshausen „Bürger für Bürger“ durch die Firma Linde Electronics aus Pullach ein Spendenscheck überreicht. Das Unternehmen hatte im Rahmen eines Firmentreffens Spenden für einen guten Zweck erspielt. Nun wurde die Spende von dem Unternehmen kurzerhand verdoppelt – um weitere 730 Euro auf nun 1.460 Euro.

„Bürger für Bürger“ wurde von der Mitarbeiterin Fransiska Todzi nominiert. Deren Tochter ging in die Mutter-Kind-Gruppe von „Bürger für Bürger“, eines von elf Ressorts der Nachbarschaftshilfe. Dadurch hat sie die Arbeit des Vereins kennen- und -schätzengelernt.

Da das Spendengeld in US-Dollar überwiesen wird, hat Linde Electronics kurzerhand den erspielten Geldbetrag nun kurzerhand verdoppelt, um Kursschwankungen und Bankgebühren auszugleichen. „Dass eine Spende nochmal verdoppelt wird, das hatten wir noch nie“, freut sich der Vorsitzende des Vereins, Peter Lobenstein, „und das ist wirklich eine tolle Überraschung, denn das Geld können wir gut gebrauchen. In all unseren Ressorts gibt es ständig großen Bedarf an Hilfsleistungen jeder Art.“

Diese Spende werde helfen, die vielen Veranstaltungen des Seniorentreffs aufrecht erhalten zu können, etwa die geselligen Nachmittage mit Kaffee und Kuchen, musikalische Entdeckungen, Beweglich älter werden, die Schachgruppe, Kegeln am Nachmittag, den Spielenachmittag oder die Handarbeitsgruppe „Flotte Masche“. Die Spende helfe aber auch, eine Fahrdienst zu betreiben, mit dem bedürftige Senioren von zu Hause zu den Veranstaltungen abgeholt werden. tka

_____________________________

Weitere Informationen über die Nachbarschaftshilfe finden sich im Internet unter www.bfb-wor.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare