1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Bad Tölz - Wolfratshausen

Flüchtlingsunterbringung in Farcheter Mehrzweckhalle verhindert Training

Erstellt:

Von: Peter Herrmann

Kommentare

Vorstand des BCF Wolfratshausen
Der neugewählte Vorstand des BCF Wolfratshausen: (v. l.) Vorsitzender Manfred Fleischer, Schatzmeisterin Karen Hellwig, 2. Vorsitzender Peter Kraus, 3. Vorsitzender Sebastian Rid und Schriftführer Michael Hellwig. © Peter Herrmann

Wolfratshausen – Seit mehr als einem halben Jahr können die Sportler des BCF Wolfratshausen die Mehrzweckhalle in Farchet nicht nutzen, weil dort ukrainische Flüchtlinge untergebracht sind. Das führt zu Kritik.

Eine Situation, für die Vorsitzender Manfred Fleischer lange Verständnis hatte. Bei der jüngsten Jahreshauptversammlung im Sportheim des Isar-Loisach-Stadions übte er dennoch Kritik.

„Sechs von sieben Abteilungen sind auf die Halle angewiesen: Da geht es um die Existenz und den Fortbestand des Vereins“, erklärte Fleischer. Eine Sporthalle sei seiner Ansicht keine dauerhafte Lösung für Menschen, die auf der Flucht sind. „Da wäre jeder Container besser“, schlug der 68-Jährige vor.

Um mehr Druck auf das Belegungsmanagement auszuüben, wünscht sich Fleischer einen Schulterschluss mit anderen Vereinen, die ebenfalls unter der Hallensituation leiden. Wie in unserer Zeitung berichtet, prangert auch TSV-Wolfratshausen-Vorsitzender Alfred Barth die unzureichenden Trainingsmöglichkeiten in der Flößerstadt an.

BCF Wolfratshausen: Erfolge bei den Damen

Die anschließenden Berichte der einzelnen Abteilungsleiter verdeutlichten dennoch, dass sich der BCF sportlich und wirtschaftlich stabilisiert hat. Momentan bietet der Verein die Sparten Badminton, Fußball, Volleyball, Gymnastik, Tanzsport, Tennis und Tischtennis an. In der Öffentlichkeit am meisten wahrgenommen wird zweifellos die Fußballabteilung, in der derzeit rund 480 der insgesamt 1350 Vereinsmitglieder aktiv sind. Während die erste Herrenmannschaft nach einem missglückten Saisonstart und einem unerwarteten Trainerwechsel wieder den Anschluss an das Mittelfeld der Bezirksliga Süd gefunden hat, rutschte die zweite Mannschaft in der A-Klasse auf den letzten Platz ab.

Die Damenmannschaft strebt in der Bezirksoberliga den Aufstieg an. Während die Tanzsportabteilung aufgrund der Belegung der Mehrzweckhalle in das Untergeschoss der Loisachhalle und die Volleyballer nach Geretsried ausweichen konnten, standen die BCF-Badmintonspieler in Farchet schon im März vor verschlossenen Türen. Erstaunliche Erfolge erzielte die Tischtennisspielerin Karen Hellwig, die im Doppel die Deutschen Seniorenmeisterschaften gewann und bei den Europameisterschaften den zweiten Platz errang.

Nur eine Veränderung gab es bei den per Akklamation durchgeführten Wahlen der Vorstandsmitglieder. Nach dem überraschenden Tod des zweiten Vorsitzenden Heribert Burkard übernimmt Peter Kraus sein Amt. Vorsitzender Manfred Fleischer, dritter Vorsitzender Sebastian Rid sowie Schatzmeisterin Karen Hellwig und Schriftführer Michael Hellwig wurden ohne Gegenstimmen in ihren Ämtern bestätigt.

Auch interessant

Kommentare