Langjährige Stadträte geehrt

Forster, Fleischer, Eibl und Praller nehmen Auszeichnungen entgegen

Der Bürgermeister von Wolfratshausen und Stadträte
+
Auszeichnung: Bürgermeister Klaus Heilinglechner (Mitte) bedankte sich bei den Stadträten (v. l.) Josef Praller, Dr. Manfred Fleischer, Günther Eibl und Helmut Forster für ihr ehrenamtliches Engagement.

Wolfratshausen – Seit mehr als 18 Jahren gehören Helmut Forster (Wolfratshauser Liste), Dr. Manfred Fleischer (Wolfratshauser Liste), Günther Eibl (CSU) und Josef Praller (Bürgervereinigung Wolfratshausen) dem Stadtrat an. In der letzten Sitzung vor dem Jahreswechsel zeichnete sie Bürgermeister Klaus Heilinglechner (Bürgervereinigung Wolfratshausen) für „besondere Dienste in der kommunalen Selbstverwaltung“ aus.

Heilinglechner würdigte in kurzen Sätzen den politischen Werdegang und das Engagement der Mandatsträger. „Sie alle sind nicht nur Stadträte, sondern haben viele weitere ehrenamtliche Aufgaben übernommen: Dafür danke ich Ihnen allen im Namen der Stadt sowie der Bürger“, lobte der Bürgermeister. So zählte Helmut Forster 1995 zu den Gründungsmitgliedern der Bürgervereinigung Wolfratshausen (BVW). 1999 rückte er für Walter Ebner in das Gremium. Von 2002 bis 2008 war Forster Dritter Bürgermeister und wurde anschließend zum Rathauschef gewählt. 2014 durfte er aus Altergründen nicht mehr zur Bürgermeisterwahl antreten. Nach Meinungsverschiedenheiten mit dem derzeitigen Bürgermeister Klaus Heilinglechner gründete Forster zusammen mit anderen politisch Interessierten die Wolfratshauser Liste, für die er im Mai 2020 in den Stadtrat einzog. Als Wirtschaftsreferent des Stadtrates engagiert sich Forster in Fachausschüssen und unter anderem im Aufsichtsrat der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft (StäWo).

Ebenfalls der Wolfratshauser Liste gehört Dr. Manfred Fleischer an. Der ehemalige Fraktionsvorsitzende der CSU wurde 2002 in den Stadtrat gewählt. Dort war er von 2014 bis 2020 Umweltreferent. Zudem engagiert er sich in Arbeitsgruppen und Fachausschüssen. Seit einigen Jahren leitet Fleischer den Abwasserzweckverband Isar-Loisachgruppe, die im Ortsteil Weidach ein Klärwerk betreibt und für Wolfratshausen sowie die übrigen Verbandsmitglieder Geretsried, Königsdorf, Egling, Icking und Dietramszell zuständig ist.

Seit 2002 ist Günther Eibl im Stadtrat vertreten, Der ehemalige CSU-Fraktionssprecher war von 2008 bis 2014 Wirtschaftsreferent des Stadtrates und wurde 2020 zum zweiten Bürgermeister bestimmt. Eibl sitzt unter anderem im Bauausschusses und im Verwaltungsrat der Stadtwerke.

Gemeinsam mit Eibl zog Josef Praller 2002 in den Stadtrat ein. Der derzeitige Fraktionssprecher der Bürgervereinigung Wolfratshausen wirkt im Bauausschuss sowie anderen Arbeitskreisen und kommunalen Gremien mit. Zum Dank für ihre Verdienste überreichte Klaus Heilinglechner den vier Stadträten abschließend einen Porzellanteller und einen Gutschein.

Peter Herrmann

Auch interessant

Kommentare