Viele Finanzspritzen aufgezogen

Freunde der Kreisklinik gleichen Versäumnisse der Gesundheitspolitik aus

+
Der Vorstand des Vereins der Freunde der Kreisklinik (v. l.): Schriftführer Paul Brauner, stellvertretende Vorsitzende Dorit Rosnitscheck-von Eicken, Vorsitzender Gerhard Hasreiter, stellvertretende Vorsitzende Dr. Heli Mendel und Schatzmeister Christian Spindler.

Wolfratshausen – 2018 feierte der Verein der Freunde der Kreisklinik (FdK) sein 25-jähriges Bestehen. Dass die rührigen Mitglieder seither nicht untätig waren, zeigte die jüngste Jahreshauptversammlung.

„Die Gesundheitspolitik meint es nicht gut mit den kleinen Kliniken“, kritisiert Gerhard Hasreiter. Deshalb kündigte der Vorsitzende des Vereins der Freunde der Kreisklinik bei der Jahreshauptversammlung an, sich auch weiterhin für die Modernisierung der Einrichtung einzusetzen.

Immerhin gelang es dem seit nunmehr 26 Jahren bestehenden Zusammenschluss, durch Mitgliedsbeiträge sowie Spenden Geräte und Ausstattungen im Wert von über 730.000 Euro zu finanzieren. Jüngstes Beispiel: ein hochauflösendes Sonographiegerät, das Organe wie den Herz und den Darm sowohl von außen als auch per Sonde von innen dreidimensional darstellen kann (wir berichteten). An der 100.000 Euro teuren Investition beteiligten sich die Hans-Wolfgang-Tyckza-Stiftung und die FdK mit jeweils 15.000 Euro.

Nicht ganz so kostspielig, aber ebenfalls notwendig war die Anschaffung von Mobilisierungsstühlen, mit denen bettlägerige Patienten in aufrechter Haltung transportiert werden können. „Außerdem haben wir die Fortbildung von Pflegekräften in der Palliativeinheit mit 6.700 Euro unterstützt“, ergänzte Hasreiter. Dr. Michael Trautnitz, Ärztlicher Direktor der Kreisklinik, bedankte sich für diese Hilfe und verwies auf die verbesserten Behandlungsmöglichkeiten in der Chirurgie, der Beatmungsmedizin und im zertifizierten Bauchzentrum „Wir werden reich beschenkt, aber wir sind auch fleißig“, betonte Trautnitz.

Der ehemalige Landrat Manfred Nagler, der als Patient mehrmals in der Kreisklinik behandelt wurde, kann dies bestätigen. Am Ende der Jahreshauptversammlung leitete der 80-Jährige die per Akklamation durchgeführten Vorstandswahlen. Dabei bestätigten die Mitglieder den bisherigen Vorsitzenden Gerhard Hasreiter im Amt. Unterstützt wird er wie bisher von seinen Stellvertreterinnen Dorit Rosnitscheck-von Eicken und Dr. Heli Mendl sowie Schatzmeister Christian Spindler und Schriftführer Paul Brauner. Renate Spandel und Ewald Kailberth übernehmen die Rechnungsprüfung. Hasreiter rief abschließend zu weiterem Engagement auf: „Bestimmt gibt es neue Ideen oder Projekte, die darauf warten, umgesetzt zu werden und dafür wollen wir arbeiten!“Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Amtsgericht: 61-jähriger Anwohner behindert Räumarbeiten
Amtsgericht: 61-jähriger Anwohner behindert Räumarbeiten
Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Trotz Regenwetter: Viele Schaulustige bei Tölzer Truckertreffen am Moraltpark
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Staatsminister Bernd Sibler zeigt sich beeindruckt vom Erinnerungsort
Neuaufstellung Nahverkehrsplan: erste Zwischenbilanz im Umweltausschuss
Neuaufstellung Nahverkehrsplan: erste Zwischenbilanz im Umweltausschuss

Kommentare