Improvisationsfreudige Brüder / Livestream-Reihe geht am Freitag weiter

Gregor und Raphael Mayrhofer überzeugen im Hinterhalt 

+
Boten ein abwechslungsreiches Repertoire: Gregor (l.) und Raphael Mayrhofer.

Gelting – Auch in diesem von vielen Veranstaltungsabsagen geprägten Sommer setzt der Kulturverein Isar-Loisach (KIL) seine Livestream-Rreihe in der Kulturbühne Hinterhalt fort. Damit das von den in Waldram aufgewachsenen Brüdern Gregor und Raphael Mayrhofer präsentierte Erfolgsprogramm „Imbrothersation“ stattfinden konnte, bedurfte es auch der Unterstützung der Stadt Geretsried.

Denn das städtische Kulturamt ermöglichte die Ausleihe eines 120 Jahre alten Flügels, der höchsten Ansprüchen gerecht wurde. „Wir unterstützten gerne diese Veranstaltungsreihe, und haben auch für die Übertragungstechnik einen Betrag zur Verfügung gestellt“, erklärte Bürgermeister Michael Müller. Zusammen mit seiner Frau Daniela und den etwa 20 zugelassenen Besuchern sowie vielen Internet-Nutzern erlebte er die mit Abstand längste und sicher auch abwechslungsreichste Veranstaltung der Livestream-Reihe.

Der vielfach preisgekrönte, von Sir Simon Rattle als sein Assistenzdirigent und erster Stipendiat der Berliner Karajan Akademie nach Berlin geholte, Gregor Mayrhofer, und sein Bruder Raphael stellten neben ihrem Ideenreichtum auch ihre Entertainmentqualitäten unter Beweis. Ob Jazz, Klassik, Tango, Swing oder eine gemeinsam mit dem Publikum improvisierte Oper: langweilig wurde es bei „Imbrothersation“ nie.

Manch einer sprach nach dem Konzert sogar von einer zeitweisen Reizüberflutung für Augen und Ohren. Da tat es gut, dass sich das Duo zwischendurch eine schöpferische Pause gönnte und manchmal nur das dezente Klavierspiel von Gregor oder die Klänge des von Raphael sanft gestreichelten Xylophons zu hören waren. Im vom Publikum lautstark geforderten Zugabenteil blies Raphael dann sogar in lange Kunststoffrohre, die an Alphörner erinnerten, und erzeugte Töne mit einem quietschenden Badeentchen und Plastikfiguren.

Die Livestream-Reihe geht weiter am Mittwoch, 19. August, um 20 Uhr, dann werden der renommierte Münchner Liedermacher Konstantin Wecker und die drei Nachwuchskünstlerinnen Tamara Banez, Sarah Straub und Miriam Green zu hören sein.

Auf den Internetseiten www.hinterhalt.de und www.kulturverein-isar-loisach.de finden Interessierte den youtube-Link zum Draufklicken und Mithören.

Zudem gibt es dort einen PayPal-Knopf, um an Künstler und Techniker zu spenden. Wer nicht über PayPal seinen freiwilligen Beitrag leisten will, der kann das Geld auch auf folgendes Konto überweisen: Kulturverein Isar Loisach, IBAN DE49 7016 9543 0002 7374 77 (Raiffeisenbank Gelting). ph

Auch interessant

Kommentare