Aufträge fürs Hallenbad

Bad-Möblierung und Ausstattung kosten rund 63.000 Euro

Hallenbad Geretsried
+
Soll am 1. März 2021 eröffnet werden: das interkommunale Hallenbad am Geretsrieder Schulzentrum.

Geretsried – Die Arbeiten im Innenbereich des neuen interkommunalen Hallenbads am Schulzentrum schreiten weiter voran. Nun vergab der Bau- und Umweltausschuss die Aufträge für die Möblierung und die Schwimmbad-Ausstattung.

Demnach wird die Deutsche Werkstätten Lebensräume GmbH aus Lichtenstein zu einem Preis von 27.855 Euro die Möbel für die Inneneinrichtung des Hallenbades liefern. Für die Schwimmbad-Ausstattung wie beispielsweise Gummistiefel, Schläuche, Tauchringe und weiteres Inventar sorgt die Relma Service GmbH aus Zwickau zu einem Preis von 34.924 Euro. Beide Firmen sollen noch in diesem Jahr liefern, damit die Stadt vom vergünstigten Mehrwertsteuersatz von 16 Prozent profitieren kann.

Wie berichtet, umfasst das künftige interkommunale Hallenbad ein 320 Quadratmeter großes Wettkampf-, ein 137 Quadratmeter großes Springer- und ein 124 Quadratmeter großes Lehrschwimmbecken. Zudem ist für Kinder ein eigenes 24 Quadratmeter großes Becken vorgesehen. Das gemeinschaftlich nutzbare Schul- und Sportschwimmbad für den Nordlandkreis wird von Geretsried, Dietramszell, Egling, Eurasburg, Icking, Königsdorf, Münsing und Wolfratshausen sowie dem Landkreis finanziert. Dabei beteiligt sich der Landkreis mit rund 825.000 Euro. Der Freistaat Bayern investiert 4,2 Millionen Euro in das mittlerweile rund 18 Millionen Euro teure Großprojekt.

Die jährlichen Betriebskosten werden auf rund 750.000 Euro geschätzt, 521.000 Euro davon übernimmt die Stadt Geretsried. Christoph Otawa vom Bauamt berichtete im Bauausschuss, dass die Becken fertiggestellt sind und auch der Hubboden eingebaut ist. „In den kommenden Wochen soll das Edelstahlbecken auf seine Dichtheit geprüft werden“, kündigte Otawa an. Im Januar und Februar 2021 ist dann ein Probebetrieb vorgesehen, sodass die Eröffnung am 1. März 2021 erfolgen kann. Peter Herrmann

Auch interessant

Kommentare