Gleich zwei Unfälle meldet die Tölzer Polizeistelle

Glatte Straßen: Gespann rutscht auf Gegenfahrbahn

Wintereinbruch in Bayern: Das Wetter sorgte für Schnee - und glatte Straßen im gesamten Freistaat.
+
Winter in Bayern: Das Wetter sorgte für Schnee - und glatte Straßen im gesamten Freistaat.

Bad Tölz/Gaißach - Am Mittwoch sowie am Donnerstag kam es aufgrund der winterlichen Bedingungen auf den Straßen zu Unfällen.

Wie in einer Pressemitteilung der Polizeiinspektion Bad Tölz geschildert, versuchte ein 37-jähriger Wielenbacher am Donnerstag, (14. Januar) mit seinem LKW samt Anhänger den Kasernenberg in Bad Tölz hochzufahren. Aufgrund der Witterungsverhältnisse musste der LKW-Fahrer seine Schleuderketten aktivieren, um den Berg zu passieren.

Beim Versuch anzufahren rutschte das gesamte Gespann auf die Gegenfahrbahn. Eine 22-jährige Warngauerin, die mit ihrem Peugeot entgegenkam, versuchte zu bremsen, konnte aber aufgrund der Witterungsverhältnisse nicht mehr anhalten und einen Zusammenstoß verhindern. Der Peugeot wurde zwischen der Leitplanke und dem LKW eingeklemmt.

Die 22-Jährige musste von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Beide Beteiligten wurden durch den Unfall leicht verletzt in die Asklepios-Stadtklinik zur ambulanten Behandlung gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Fahrbahn war für circa zwei Stunden komplett gesperrt und der Verkehr musste umgeleitet werden. Der Gesamtschaden der beiden Fahrzeuge beläuft sich auf circa 6.000 Euro.

Unfall mit hohem Sachschaden

Ebenso berichtet die Tölzer Polizei von einem Unfall in Gaißach. Eine 18-Jährige Tölzerin fuhr am Mittwoch mit ihrem Audi die B13 von Lenggries kommend in Richtung Bad Tölz. Kurz vor der Stützmauer musste sie einem auf der Straße liegenden Eisbrocken ausweichen und kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Audi wurde dabei beschädigt und es entstand ein Schaden von circa 10.000 Euro. Fremdschaden war nicht festzustellen und die 18-jährige Fahrerin und ihr Beifahrer blieben bei dem Unfall unverletzt. Der Audi war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. gv

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare