Das Winterchaos hält an

Glatte Straßen und schlechte Sicht führen zu weiteren Unfällen im Landkreis

+
Polizei und Feuerwehr haben dieser Tage einiges zu tun: Im gesamten Landkreis mussten sie einige Male zu diversen Verkehrsunfällen ausrücken.

Landkreis - Je mehr Eis und Schnee, desto öfter kracht es im Verkehr: Auch einen Tag nachdem der heftige Wintereinbruch über dem Landkreis hereingebrochen war, meldet die Polizei zahlreiche Unfälle auf den Straßen.

Bad Tölz und Umgebung

Aufgrund zu geringen Sicherheitsabstandes schepperte es bereits um 10 Uhr morgens am Donnerstag: Eine 41-jährige Münchnerin befuhr laut Polizei mit ihrem Pkw Ford die B472 in westliche Richtung. "Um an der Ausfahrt West, Richtung Stadt Bad Tölz nicht ins Schleudern zu kommen, verringerte die Frau die Geschwindigkeit. Der hinter ihr fahrende 31-Jährige Pkw-Fahrer aus Otterfing erkannte dies zu spät und rutschte auf der schneebedeckten Fahrbahn mit seinem Pkw Skoda in das Fahrzeugheck des Fords", berichtet  Polizeihauptkommissar Thomas Schuhbauer. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Die Schadenshöhe an beiden Fahrzeugen beträgt rund 2.300 Euro.

Ins Rutschen kam auch eine 33-jährige Tölzerin: Gegen 11.25 Uhr befuhr sie mit ihrem Skoda die Straße Pfistern in Gaißach. Kurz vor der Einmündung in die Töl 16, bremste die Frau ihr Fahrzeug ab, das wegen der abschüssigen Fahrbahn jedoch ins Rutschen kam. Zum selben Zeitpunkt befuhr mit seinem Lkw Suzuki, samt Anhänger ein 45-jähriger Gaißacher die Lenggrieser Straße in Richtung Lenggries. Dabei rutschte der Skoda in dessen Anhänger.  Beide Fahrer und drei Insassen im Skoda blieben bei dem Unfall unverletzt. Die Gesamtschadenshöhe beträgt rund 4.000 Euro.

Zu schnell auf glatter Fahrbahn war gegen 14 Uhr auf der Tölzer General-Patton-Straße auch ein 38-Jähriger Taxifahrer unterwegs: Als er an dieser nach rechts in die Tegernseer Straße abbog, kam er ins Schleudern. "Das Heck seines Pkw Mercedes brach aus und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Räumfahrzeug, gelenkt von einem 53-jährigen Lenggrieser", berichtet Schuhbauer. Beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt. Die entstandene Schaden beläuft sich hierbei auf  rund 2.000, Euro.

Zuletzt schepperte es gegen 17.25 Uhr, als ein 51-jähriger Wolfratshauser mit seinem Kraftomnibus auf der Einbachstraße stadteinwärts unterwegs war. In entgegengesetzter Richtung fuhr ein 20-jähriger Fahrer mit seinem Kleintransporter. Als dieser dem Omnibus sah, bremste er seinen Pkw am äußersten rechten Fahrbahnrand bis zum Stillstand ab. "Obwohl der Omnibusfahrer ganz rechts vorbei fuhr, touchierte er den linken Außenspiegel des Kleintransporters. Aufgrund der Fahrbahnbreite und des Kurvenverlaufes war ein Vorbeifahren der beiden Fahrzeuge nicht möglich", schildert Schuhbauer den Vorfall. Der Schaden am Kleintransporter beträgt. 100 Euro.

Wolfratshausen und Umgebung

Zu mehreren Verkehrsunfällen kam es im Laufe des Donnerstag auch im Dienstbereich der Polizeiinspektion Wolfratshausen: Um 9.40 Uhr kam es zu einem Auffahrunfall in der Sauerlacher Straße. Ein 63-jähriger Wolfratshauser fuhr dem Pkw einer 37-jährigen Frau aus Wolfratshausen auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 1.000 Euro. Gegen 10.30 Uhr war ein Bus glättebedingt gegen einen Radlader in der Bahnhofstraße gerutscht, dessen 19-jähriger Fahrer aus Egling gerade mit Räumarbeiten beschäftigt war. Am Bus wurde lediglich das Licht beschädigt. Und Gegen 11 Uhr kam es in der Schießstättstraße zu einem Auffahrunfall. Ein 25-jähriger Geretsrieder fuhr einer 57-jährigen Geretsriederin auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von gut 2.000 Euro.

Ein 19-jähriger Ickinger war mit seinem VW-Bus gegen 12.40 Uhr unterwegs, als er zwei vor ihm stehende Pkw zu spät erkannte und noch nach links auszuweichen versuchte. Dabei touchierte er einen Mercedes Autotransporter eines 54-jährigen Mannes aus Mainburg. Gegen 13.50 Uhr war ein 19-jähriger Tölzer dann mit seinem Mercedes Sprinter auf der Staatsstraße 2070 von Wolfratshausen kommend nach Egling unterwegs, als er aus Unachtsamkeit in eine Schneewehe rechts neben der Fahrbahn geriet und in die dortige Böschung fuhr. An seinem Kleintransporter entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Gegen 15.00 Uhr touchierte ein 52-jähriger Lieferant in der Steichelestraße mit seinem Lkw den am Fahrbahnrand geparkten Renault Scenic einer 32-jährigen Wolfratshauserin.

Unfall mit Fahrerflucht: Gegen 17.45 Uhr touchierte eine 63-jährige Geretsriederin mit ihrem Mercedes in der St. Heinricher Straße in Seeshaupt einen am Straßenrand geparkten BMW eines 64-jährigen Seeshaupters. Der Seeshaupter hatte laut  Polizei den Zusammenstoß mitbekommen, da er einen lauten Knall hörte, als er aus dem Haus trat. Die Geretsriederin kümmerte sich nicht um den Unfallschaden, sondern machte sich aus dem Staub. Der Seeshaupter nahm die Verfolgung selbst auf und folgte der Unfallverursacherin bis zu ihrer Wohnung. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 800 Euro.

Geretsried und Umgebung

Auch einem 55-jährigen LKW-Fahrer wurden am Donnerstag gegen 12:30 Uhr die Schneemassen zum Verhängnis: Als er in Gelting in die Einfahrt einer Firma einbiegen wollte, kam sein 27 Tonnen schweres Fahrzeug trotz geringer Geschwindigkeit ins Rutschen. Die wenige Meter entfernte Hausmauer wurde dadurch vom Lkw touchiert. Der Sachschaden beläuft sich vermutlich auf mehrere tausend Euro.

Aufgrund schlechter Sicht übersah der Winterdienst und ein Lkw-Fahrer zwei parkende Pkws: "Weil er einen Pkw der Marke Ford schlicht und einfach unter den Schneemassen nicht mehr sehen konnte, schob der Fahrer eines Räumfahrzeuges den Kleinwagen auf einem Parkplatz in Dietramszell samt Schnee beiseite", berichtet Polizeikommissar Gerrit Packhäuser. Der Ford wurde hierbei nur leicht beschädigt. Es entstand ein Schaden von etwa 500 Euro. 

Ebenso war die schlechte Sicht am Kirchplatz in Geretsried schuld: Dort übersah  ein 32-jähriger Lkw-Fahrer den geparkten Opel eines Anwohners hinter den Schneemassen und touchierte den Pkw mit seinem Anhänger. Am Opel entstand dabei ein Sachschaden von circa 3000 Euro. dwe

Auch interessant

Meistgelesen

Cetin will Landrätin werden
Cetin will Landrätin werden
Tölzer Nachtflohmarkt und SC Rot-Weiß feiern gemeinsam
Tölzer Nachtflohmarkt und SC Rot-Weiß feiern gemeinsam
„Tölzer Coaches“ helfen Schülern und jungen Erwachsene beim Einstieg ins Leben
„Tölzer Coaches“ helfen Schülern und jungen Erwachsene beim Einstieg ins Leben
Amtsgericht: 24-Jähriger kommt mit Geldstrafe und ohne Führungseintrag davon
Amtsgericht: 24-Jähriger kommt mit Geldstrafe und ohne Führungseintrag davon

Kommentare