Der Adler aus der Schweiz

Gleitschirm-Legende Chrigel Maurer und sein Sieg bei„Red Bull X-Alps“

+
Schweizer Gleitschirmflieger Christian Maurer auf der Bühne im Tölzer Kurhaus.

Bad Tölz – Gleitschirm-Crack aus der Schweiz, Chrigel (Christian) Maurer, überquerte im Rahmen der „Red Bull X-Alps 2019“ zu Fuß und mit dem Gleitschirm die Alpen von Salzburg bis Monaco: In neun Tagen überwand der 36-jährige eine Distanz von 1.138 Kilometern – vom Gletscher bis zum Mittelmeer – und gewann das sechste Mal das wohl härteste Gleitschirmrennen der Welt.

Das oft schlechte Wetter machte es vielen der 32 Teilnehmern schwer und zwang sie zu langen Fußmärschen. Der höchste Wendepunkt lag auf über 3.000 Meter Höhe auf dem Titlis. Mauerer gelang eine Punktlandung auf dem Berg. Dieses wagemutige Unterfangen katapultierte ihn nach vorne. Andere Teilnehmer mussten hierfür sechs Stunden bergauf laufen, mit Gleitschirm und Ausrüstung auf dem Rücken. Maurers Vorteil ist sein Flugkönnen: Es ermöglichte dem „Adler vom Adelboden“ weite Strecken mit dem Gleitschirm zurückzulegen.

„Chrigel the Eagle“ ließ zusammen mit den rund 500 Besuchern im ausverkauften Kurhaus die einzelnen Etappen des Rennens Revue passieren. Er erzählte von Schwierigkeiten und Herausforderungen, von Missgeschicken und Erfolgen und zeigte dazu atemberaubende Bilder und Filmaufnahmen. Viele im Publikum, darunter überwiegend selbst Gleitschirmflieger, haben das Rennen im Sommer via Live-Tracking verfolgt. Seine Taktik „Man muss nicht immer besser sein als die anderen, sondern schlauer“, ist aufgegangen. Seine Schwäche, sich in schwierigen Situationen nur schwer entscheiden zu können, hat er bewältigen können. Außerdem hat er hart für dieses Rennen trainiert – rund 20 Stunden pro Woche Ausdauertraining. Und: „Ich habe häufig während des Rennens versucht, dem Glück eine Chance zu geben“, erklärte Mauerer mit einem verschmitzten Lächeln.Marion Bürkner

Auch interessant

Meistgelesen

Rahmenplan zur Nordseite des Karl-Lederer-Platzes stößt auf Widerspruch
Rahmenplan zur Nordseite des Karl-Lederer-Platzes stößt auf Widerspruch
Kinder- und Jugendförderverein präsentieren 227 Veranstaltungen in einer Broschüre
Kinder- und Jugendförderverein präsentieren 227 Veranstaltungen in einer Broschüre
1.000 Euro fürs Tierheim Gelting
1.000 Euro fürs Tierheim Gelting
DLRG-Ortsverband blickt auf viele Übungsstunden und Einsätze zurück
DLRG-Ortsverband blickt auf viele Übungsstunden und Einsätze zurück

Kommentare