Gustavo Gusto startet Aktion „Giro di Grazie“

Pizza für die Helfer

+
Das Pizzamobil bringt Tiefkühlpizzen zu Helferinnen und Helfern in bayerischen Sozialeinrichtungen.

Geretsried – Der in Geretsried ansässige Fertigpizza-Hersteller „Gustavo Gusto“ startet mit seiner „Giro di Grazie“ eine Hilfsaktion für die Helfer in der Corona-Krise.

Ein Pizzamobil bringt Tiefkühlpizzen zu Helfern in bayerischen Sozialeinrichtungen. „Wir wollen uns einfach bei den Menschen in den Sozialeinrichtungen bedanken, die sich gerade in dieser schwierigen Zeit so tapfer für das Wohlergehen der Menschen einsetzen, die ihnen anvertraut sind“, betont Christoph Schramm, Gründer und Geschäftsführer von Franco Fresco, das Premium-Tiefkühlpizzen unter der Marke Gustavo Gusto herstellt. „Das ist nur ein kleines Zeichen unserer Dankbarkeit, aber ein Zeichen, das von Herzen kommt.“ Seit einigen Tagen fährt das Gustavo-Gusto-Pizzamobil unter dem Motto „Giro di Grazie“ zu verschiedenen Organisationen und Sozialeinrichtungen, wie Seniorenheimen, Tafeln, Krankenhäusern, BRK-Einrichtungen, Waisenhäusern oder Behinderteneinrichtungen im Großraum München und Geretsried. Dort werden dann direkt vor Ort Pizzen frisch aufgebacken. tka

Weitere Informationen unter www.gustavo-gusto.de, bei Facebook und Instagram.

Auch interessant

Meistgelesen

Rahmenplan zur Nordseite des Karl-Lederer-Platzes stößt auf Widerspruch
Rahmenplan zur Nordseite des Karl-Lederer-Platzes stößt auf Widerspruch
Kinder- und Jugendförderverein präsentieren 227 Veranstaltungen in einer Broschüre
Kinder- und Jugendförderverein präsentieren 227 Veranstaltungen in einer Broschüre
1.000 Euro fürs Tierheim Gelting
1.000 Euro fürs Tierheim Gelting
DLRG-Ortsverband blickt auf viele Übungsstunden und Einsätze zurück
DLRG-Ortsverband blickt auf viele Übungsstunden und Einsätze zurück

Kommentare