Antisemitisches Gekritzel

Hakenkreuze verschandeln Wolfratshauser Treppenhaus

 Ein Blaulicht leuchtet am auf dem Dach eines Polizeiwagens.
+
Polizei (Symbolbild)

Wolfratshausen - Zum wiederholten Male haben Unbekannte in einem Treppenhaus Hakenkreuze an die Wand angebracht. Die Polizeiinspektion ermittelt.

Der am Dienstag (19. Januar) zur Anzeige gebrachte Fall ereignete sich am Montag (18. Januar) zwischen 16.00 und 18.00 Uhr. Wie Steffen Frühauf von der Polizeiinspektion Wolfratshausen mitteilt, handelt es sich bereits um den sechsten Vorfall dieser Art. „Da es dauernd vorkam, haben die Anwohner nun Anzeige erstattet.“

Die Unbekannten haben drei Hakenkreuze und ein SS-Symbol mit Bleistift an die Wände des Treppenhauses angebracht. Wie auch ein Bewohner des Mehrparteienhauses in der Sauerlacher Straße gegenüber der Polizei angab, handelt es sich nicht um den ersten Fall dieser Art. In den letzten Wochen hatte es wiederholt derartige Schmierereien im Haus gegeben. Aufgrund der Häufung entschied man sich nun zur Anzeigenerstattung. Wer für die strafrechtlich relevante Schmiererei verantwortlich ist, ist derzeit noch unbekannt. Die Polizeiinspektion Wolfratshausen ermittelt nun wegen Verwendens von „Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen“. gv

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare