Verletzte und 2.000 Euro Schaden

Hund verursacht zwei Unfälle in Lenggries

Unfall
+
Die Polizei berichtet von einem folgenschweren Spaziergang mit Hund.
  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen

Lenggries - Ein von der Leine losgerissener Hund sorgte für Chaos in Lenggries. Zuerst lief der Vierbeiner vor ein Auto und danach in eine ältere Dame, die sich beim Sturz verletzte.

Am Samstag (7. Mai) gegen 19.30 Uhr ging ein 59-jähriger Lenggrieser mit seinen zwei angeleinten Hunden Gassi. Als sich plötzlich auf Höhe der Karwendelstraße einer der beiden Hunden losriss und auf die Straße vor ein vorbeifahrendes Auto rannte.

Der Wagen erfasste das Tier. „Dabei wurde der Hund wurde durch den Zusammenstoß auf die gegenüberliegende Straßenseite gestoßen“, berichtet Polizeihauptkommissar Andreas Rohrhofer. Doch damit nicht genug: Auf dem dortigen Gehweg war gerade eine 83-jährige Frau aus Lenggries spazieren.

83-jährige Lenggrieserin erleidet Platzwunde am Kopf

Die Lenggrieserin wurde durch den Hund umgestoßen und fiel zu Boden. „Sie zog sich eine Platzwunde am Kopf zu und musste anschließend durch den Rettungswagen ins Tölzer Krankenhaus gebracht werden“, sagt Rohrhofer weiter. Der Hund lief nach seinen beiden Zusammenstößen selbstständig nach Hause und wartete dort auf sein Herrchen.

Der Hundehalter kümmerte sich laut Polizei weiter um seinen Hund und. hat diesen auf Verletzungen untersuchen lassen. Am Auto wurde die vordere Stoßstange beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro.

Mehr zum Thema:

Kommentare