Wohin mit den Kindern?

Icking genehmigt Notlösung in der Schulbücherei

+
Die Zeiten, wo die Schulkinder mittags halt heim gingen, sind vorbei. In Icking gibt es einen Ansturm auf die Nachmittagsbetreuung.

Icking – Wie groß waren damals die Unkenrufe gewesen. Ob es wirklich notwendig sei, dass die Gemeinde ein eigenes Haus für die Nachmittagsbetreuung der Schulkinder baut. Die Gemeinde hat sich damals nicht beirren lassen von den Zweiflern, die es für unvorstellbar hielten, dass das Haus der Kinder (HdK) jemals voll werden würde. Doch genau das Gegenteil ist der Fall.

Wie haben sich die Zeiten geändert: mehr und mehr Mütter arbeiten und die Kinder brauchen eine Betreuung am Nachmittag. Das HdK wurde zum Erfolgsmodell – und platzt jetzt aus allen Nähten. Die Gemeinde hat fürs nächste Schuljahr 20 Anmeldungen mehr als Plätze und damit ein Problem. Wohin nur mit den Kindern? Nach vielem Jonglieren mit Zahlen und Gedankenspielen wie eine Kurzbetreuung in der Schule und einer Gruppe in der Kinderkrippe gibt es nun einen annehmbaren Vorschlag. Die Schulbücherei, die sich im Untergeschoß des HdK befindet, soll für ein Jahr der Nachmittagsbetreuung zugeschlagen werden. Dann soll die Offene Ganztagsschule in Icking eingeführt werden und das HdK unter die Leitung der Schule fallen. Noch nicht fest steht, was in der Zeit mit der Bücherei passiert. Eventuell zieht sie in die Räume des ehemaligen Jugendtreffs Chill In, auch wenn diese in keinem guten Zustand sind. Oder sie kann einen Gruppenraum in der Schule nutzen. Im schlimmsten Fall müsste sie für ein Jahr schließen.ha

Auch interessant

Meistgelesen

Car-Treffen am Moraltpark erneut ein voller Erfolg des Jailhouse-Teams
Car-Treffen am Moraltpark erneut ein voller Erfolg des Jailhouse-Teams
Sauberes Wasser in den Badeseen
Sauberes Wasser in den Badeseen
Noch mehr LINT-Züge sollen Zugverkehr im Oberland stabilisieren
Noch mehr LINT-Züge sollen Zugverkehr im Oberland stabilisieren
Vier Monate lang: Stadtwerke kündigen Sperrung der Nockhergasse an
Vier Monate lang: Stadtwerke kündigen Sperrung der Nockhergasse an

Kommentare