Ausbildungs-Scouts an den Schulen

IHK im Tölzer Landkreis: Junge Botschafter für die Berufsausbildung

IHK-Ausbildungsbotschafter aus dem Landkreis: Alexandra Fink (unten r.) und Valentin Schneider (unten l.).
+
IHK-Ausbildungsbotschafter aus dem Landkreis: Alexandra Fink (unten r.) und Valentin Schneider (unten l.).
  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen

Landkreis – Bereits seit über fünf Jahren sind Azubis aus IHK-Ausbildungsbetrieben im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen als „IHK Ausbildungs-Scouts“ an den Schulen vor Ort aktiv.

Sie informieren dort über ihre Berufsausbildung, Ausbildungsalltag und welche Weiterbildungsmöglichkeiten sich ihnen nach dem Abschluss bieten. Für ihr Engagement hat die IHK für München und Oberbayern zwei der sogenannten Scouts aus dem Landkreis auf ihrem jüngsten virtuellen Netzwerktreffen geehrt: Alexandra Fink von der Graf Chemicals GmbH in Bad Tölz sowie Valentin Schneider von der Eagle Burgman Germany GmbH & Co. KG in Wolfratshausen.

Beim Online-Treffen der Ausbildungsbotschafter aus ganz Oberbayern hatten sich über 180 Azubis angemeldet. „Gerade das zurückliegende Jahr hat die Berufsorientierung aufgrund der Pandemie vor riesige Herausforderungen gestellt“, sagte Hubert Schöffmann, Leiter der Abteilung Berufliche Ausbildung. Umso großartiger sei es, „wie motivierend und begeisternd ihr den Schülern auch via Internet über euren Alltag in den Betrieben und Berufsschulen berichtet habt“.

Die bayernweite Kampagne „IHK AusbildungsScouts“ läuft seit Frühjahr 2016 und ist ein gemeinsames Projekt der bayerischen IHK und des bayerischen Wirtschaftsministeriums. Seit dem Kampagnenstart haben in Oberbayern über 960 „IHK AusbildungsScouts“ rund 38.000 Schüler in mehr als 1.800 Schulklassen besucht und ihnen von der Automobilkauffrau bis zum Zerspanungsmechaniker weit über 80 verschiedene Berufe vorgestellt.

Ansprechpartnerin für Azubis, Schulen und Ausbildungsbetriebe im Landkreis, die sich in das Projekt einbringen möchten, ist Alina Thum, erreichbar unter Tel: 0881/925 47429 oder per E-Mail an alina.thum@muenchen.ihk.de.

Auch interessant

Kommentare