Nachfrage nach Vakzinen steigt

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Impfstoff Biontech wird knapp

Covid-19-Impfung
+
Die Nachfrage nach Covid-19-Impfung mit Biontech ist gestiegen.
  • Franca Winkler
    VonFranca Winkler
    schließen

Landkreis - Die Nachfrage nach Biontech ist im Landkreis hoch. Jetzt wurde das Vakzin knapp. Moderna und Johnson & Johnson sind jedoch weiterhin vorrätig.

Der Impfbus hält heute wie geplant in Dietramszell. Allerdings rechnet das Landratsamt damit, dass aufgrund einer hohen Nachfrage - der noch vorhandene Bestand des Biontech-Impfstoffes relativ schnell erschöpft sein wird. Die Vakzine von Moderna und Johnson & Johnson liegen jedoch vor. Gestern konnten 110 Personen am Impfbus in Benediktbeuern, 60 in einer Klinik und 340 im Impfzentrum Wolfratshausen noch per Wunschdosis versorgt werden.

Laut Landratsamt können die für heute und Montag geplanten Booster-Impfungen und terminierten Impfaktionen an Einrichtungen sicher stattfinden. „Am Montag hofft man auf eine neue Lieferung, allerdings ist noch nicht klar, wann diese eintreffen wird.“ Vorbehaltlich dessen bleibt der Termin für den Impfbus am Montag, 15. November, um 12 Uhr in Geretsried an der Bayerwaldstraße 3-5 beim Isartaler Elektromarkt bestehen.

Unmut an den Impfbussen

„In den vergangenen Tagen wurde in diversen E-Mails, aber auch in den Sozialen Medien der Unmut über Abweisungen an Impfbussen geäußert“, berichtet Landratsamt-Sprecherin Marlis Peischer. Es sei jedoch der Tatsache geschuldet, dass zum Zeitpunkt der Schließung der jeweiligen Impfstationen keine weiteren Kapazitäten mehr vorhanden waren.

Uns ist bewusst, dass es unangenehm, lästig und nervenaufreibend ist, vor einer Impfstation bis zu zwei Stunden zu warten

Landratsamt-Sprecherin Marlis Peischer

„Uns ist bewusst, dass es unangenehm, lästig und nervenaufreibend ist, vor einer Impfstation bis zu zwei Stunden zu warten und dann doch nicht zum Piks zu kommen“, betont Peischer weiter. Doch aufgrund der Logistik musste irgendwann ein Punkt gesetzt werden, an dem die jeweilige Impfaktion beendet war. „Wir bitten Bürgerinnen und Bürger um Verständnis, dass derzeit Auffrischimpfungen nach den Empfehlungen der STIKO verabreicht werden.“ Bedeutet: Auffrischimpfungen bekommen Personen über 70 Jahre und Menschen, die in Einrichtungen der Pflege für alte Menschen leben. Ebenso Personen mit einer Immundefizienz, Pflegepersonal und Menschen, mit einem erhöhten Risiko für schwere Corona-Verläufe.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Ex-Kreisbrandinspektor und ehemaliger Stadtrat erhalten Auszeichnungen
Bad Tölz - Wolfratshausen
Ex-Kreisbrandinspektor und ehemaliger Stadtrat erhalten Auszeichnungen
Ex-Kreisbrandinspektor und ehemaliger Stadtrat erhalten Auszeichnungen
Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Bad Tölz - Wolfratshausen
Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Wanderer stürzt 40-Meter in die Tiefe: Verletzte kommt mit Schädelbasisbruch in die Unfallklinik
Malteser und Caritas: Sozialverbände unterzeichnen Hausnotruf-Kooperationsvertrag
Bad Tölz - Wolfratshausen
Malteser und Caritas: Sozialverbände unterzeichnen Hausnotruf-Kooperationsvertrag
Malteser und Caritas: Sozialverbände unterzeichnen Hausnotruf-Kooperationsvertrag
Krankenhäuser und Seniorenheime werden weiterhin versorgt
Bad Tölz - Wolfratshausen
Krankenhäuser und Seniorenheime werden weiterhin versorgt
Krankenhäuser und Seniorenheime werden weiterhin versorgt

Kommentare