„100 Impfungen pro Tag möglich“

In Bad Tölz und Wolfratshausen sollen die Impfzentren direkt an die Kliniken angeschlossen werden

Landrat Josef Niedermaier.
+
Landrat Josef Niedermaier.

Landkreis/Bad Tölz – Das von der bayerischen Staatsregierung beschlossene Covid-19-Impfkonzept sieht vor, dass bereits im Dezember Impfstationen eingerichtet werden sollen.

Die Kosten hierfür trägt der Freistaat Bayern. Landrat Josef Niedermaier berichtet vom Projekt.

Wie viele Impfzentren sind im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen geplant?
„Für den Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen sind aktuell zwei Standorte geplant.“
Sind bereits Standorte ins Auge gefasst worden?
„Optimal wäre, wenn die Impfzentren an die Kliniken in Wolfratshausen und Bad Tölz angedockt und möglichst auch in den bestehenden Räumlichkeiten eingerichtet werden könnten.“
Welche Herausforderungen sehen Sie im Hinblick auf die erforderte Kühlung bei etwa 70 Grad Minus?
„Voraussichtlich lagert der Impfstoff bereits aufgetaut in den Impfzentren in Kühlschränken zwischen zwei und acht Grad plus und muss innerhalb weniger Tage entsprechend verimpft werden.“
Von wie vielen Impfungen gehen Sie derzeit aus?
„Prognosen über die Impfbereitschaft der Landkreisbevölkerung sind sehr schwierig. Im Sinne einer möglichst schnellen Pandemiebekämpfung wäre es gut, wenn die Bereitschaft dazu sehr ausgeprägt wäre. Wir planen, dass die Impfzentren zu Beginn ihres Betriebs jeweils mindestens 100 Impfungen pro Tag durchführen können und wollen diese Zahl je nach Verfügbarkeit des Impfstoffs möglichst rasch steigern.“
Wer soll in den Zentren die Impfungen der Bevölkerung übernehmen?
„Die Impfungen werden durch entsprechend fachlich qualifiziertes Personal vorgenommen. Derzeit laufen die Vorbereitungen, um dieses Personal zu gewinnen.“
Gibt es für die Impfzentren eine Struktur, die als Vorbild dienen wird? Könnten die Drive-in Teststationen als Modell dienen?
„Ein Impfzentrum ist mit der Struktur eines Drive-in Teststation nicht zu vergleichen. Die Abläufe im Impfzentrum sind mit den Gegebenheiten vor Ort in Einklang zu bringen. Insbesondere ist auch zu berücksichtigen, dass mobile Impfteams unterwegs sein werden, um Personengruppen die zum Beispiel in Pflegeheimen leben direkt in ihren Einrichtungen zu impfen.“
Gibt es eine Rangfolge für die Personen die sich impfen lassen wollen?
„Die Priorisierung der Impfung richtet sich nach Vorgaben der Bundesregierung beziehungsweise der Bayerischen Staatsregierung, die aber im Detail noch nicht vorliegen.“
Bei anderen Impfungen wird zumeist gefragt, ob man gesund sei. Gibt es Voraussetzungen die für eine Impfung gegen Covid-19 erfüllt sein müssen?
„Die Voraussetzungen dafür ob eine Impfung erfolgen kann, wird durch einen Arzt mit dem Patienten abgeklärt.“
Wird man sich in den Impfzentren auch um die Beobachtung möglicher Nebenwirkungen kümmern?
„Nein. Das ist nicht vorgesehen.“

Die Fragen stellte Franca Winkler

Auch interessant

Kommentare