„Der zweite Teil hat´s in sich“

Interview: Lisa Fitz präsentiert brandneues Programm beim Fluss-Festival in Wolfratshausen

Fluss Festival im Jahre 2019
+
2019 animierte die Kombo Donikkl ihre Zuschauer auf dem Fluss Festival zum Mitmachen
  • Franca Winkler
    VonFranca Winkler
    schließen

Wolfratshausen – Lisa Fitz kann auf viele Sologastspiele zurückblicken und hat um die 200 Songs geschrieben. Mit „Dauerbrenner – das große Jubiläumsprogramm“ kommt sie nun am Mittwoch, 14. Juli, zum Fluss-Festival nach Wolfratshausen. Wir haben Sie befragt.

Kennt Wolfratshausen aus der Jugend: Lisa Fitz.
Frau Fitz, wie fühlt es sich an, wieder auf die Bühne zu dürfen?
„Na, gut. Natürlich, wie ein Rennpferd, das wieder aus dem Stall darf. Das schlägt dann aber erst einmal aus und bockelt, bis es sich warmgelaufen hat. Aber es waren ja im Coronajahr auch immer wieder mal Live-Veranstaltungen in den Lockdown-Pausen und da ich in meinem Leben circa 4.500 Sologastspiele absolviert habe, ist das quasi schon in den Zellen eingespeichert. Das Allerwichtigste ist, dass das Publikum gut drauf ist – und dass es nicht regnet.“
Haben Sie eine Verbindung zu Wolfratshausen und wenn ja welche?
„Ich bin in Krailling im Würmtal aufgewachsen. Wolfratshausen war für uns nur einen Hupfer entfernt und unsere Freizeitaktivitäten und Ausflüge als Jugendliche haben die ganze Gegend rund um den Starnberger See eingeschlossen. Ich glaube, Floßfahrten waren auch dabei. Zudem habe ich dort Verwandtschaft sitzen.“
Was ist das Highlight im eigenen Programm? Auf was freuen Sie sich am meisten?
„Ich freu mich, wenn ich gut durchkomme und werde aufatmen, wenn die Zuschauer lachen. Das ganze Programm ist brandneu. Am meisten freue ich mich auf das Lied ‚Deutschland Quo Vadis‘ im zweiten Teil. An dem habe ich ein Jahr gearbeitet. Der erste Teil ist eher lustig-harmlos und erzählt, wie ich geworden bin, was ich bin; der zweite Teil hat´s in sich. Ich weiß also genau, wenn ich später die Rezension lese, ob der Kritiker bis zum Schluss geblieben ist, oder ob er sich nach der ersten Hälfte verkrümelt hat, weil er noch auf drei andere Veranstaltungen oder in den Biergarten wollte (lacht).“

Alle Termine im Überblick und weitere Informationen zum Fluss Festival finden Sie auf www.flussfestival.wolfratshausen.de. Das Interview mit Josef Brustmann können Sie hier lesen. Für das Interview mit „6 for Chords“ klicken Sie hier.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf der Flucht vor der Polizei: 19-jähriger Königsdorfer stürzt mit Auto in die Isar
Bad Tölz - Wolfratshausen
Auf der Flucht vor der Polizei: 19-jähriger Königsdorfer stürzt mit Auto in die Isar
Auf der Flucht vor der Polizei: 19-jähriger Königsdorfer stürzt mit Auto in die Isar
Im idyllischen Irschenhausen gerät ein Neubau zum Zankapfel
Bad Tölz - Wolfratshausen
Im idyllischen Irschenhausen gerät ein Neubau zum Zankapfel
Im idyllischen Irschenhausen gerät ein Neubau zum Zankapfel
KAB-Diözesanpräses Michael Wagner denkt über Sinn der Arbeit nach
Bad Tölz - Wolfratshausen
KAB-Diözesanpräses Michael Wagner denkt über Sinn der Arbeit nach
KAB-Diözesanpräses Michael Wagner denkt über Sinn der Arbeit nach
„Das ist keine Planung“
„Das ist keine Planung“

Kommentare