Nikolaus war zufrieden

Jahresausklang beim Judoverein Ammerland-Münsing

Angesichts der Leistungen der Judoka vom Judoverein Ammerland-Münsing konnte der Nikolaus wahrlich zufrieden sein.

Münsing – Zahlreiche Judovereine folgten der Einladung des JVAM, um auch dieses Jahr am traditionellen Nikolausturnier in Münsing teilzunehmen.

Für die unter zehnjährigen Judoka bestand die Aufgabe darin, mit möglichst vielen Partnern innerhalb von drei Stunden möglichst viele Übungskämpfe zu absolvieren. Für den Judoverein Ammerland-Münsing stellten sich zwölf Kinder dieser Herausforderung. Alle Kinder nutzten diese Möglichkeit hervorragend und füllten ihre Stempelkarte vollständig aus. Abschließend wurden sie vom Nikolaus für ihre Anstrengungen mit einer Urkunde und einem kleinen Geschenk belohnt. Die unter zwölfjährigen Jugendlichen traten dann in einem „richtigen“ Poolturnier gegeneinander an und kämpften nach Wettkampfregeln um Medaillen in einer gewichtsnahen Einteilung. Für den Judoverein Ammerland-Münsing gingen Jan Sienel, Cassian Gschossmann, Alexej Simader , Leonard Abadie und Maximilian Loy auf die Matte. Die beste Platzierung erreichte dabei Jan Sienel . Die Mannschaftswertung ging diesmal an den TuS Holzkirchen (vor Lenggries und dem JVAM). Der Technikerpreis für die schönsten Würfe wurde von der Kampfrichterjury Felix Winter vom TSV Großhadern zuerkannt. tka

Auch interessant

Kommentare