Neue Bereitschaftsleiter

Rückblick der Wolfratshauser Bergwacht

Abtransport eines Verletzten durch die Wolfratshauser bergwacht
+
Einer von 36 Bergwacht-Einsätzen im Jahr 2020: Die Versorgung und der Abtransport eines verletzten Wanderers am Ickinger Stauwehr.
  • Franca Winkler
    vonFranca Winkler
    schließen

Wolfratshausen – Jahresrückblick der Bergwacht: Mit zu den spektakulärsten Einsätzen im vergangenen Jahr, gehört zweifellos der Einsatz am Ickinger Stauwehr.

Ein Wanderer musste dabei aufgrund einer sehr schmerzhaften Schulterverletzung von einem schmalen Weg per Hubschrauber abtransportiert werden. Der Mann wurde zunächst durch einen Notfallsanitäter erstversorgt, der sich zufällig in der Nähe befand. Mit der Seilwinde des Rettungshubschraubers wurde der Verletzte im Anschluss aus dem Auwald gewincht. Für die Bergwacht Wolfratshausen war dieser Einsatz nach eigenen Angaben nur möglich, weil mit Unterstützung der Stadt Wolfratshausen ein zweites Fahrzeug angeschafft werden konnte.

36 Einsätze im vergangenen Jahr

Die ehemaligen Bereitschaftsleiter Peter März und Johannes Haferkorn nutzten die Jahreshauptversammlung Anfang April, das vergangene Jahr Revue passieren. Zu Beginn des Jubiläumsjahres „100 Jahre Bergwacht Wolfratshausen“ konnte die Bereitschaft noch beim WILD!-Festival in der Loisachhalle teilnehmen. Alle weiteren Veranstaltungen mussten coronabedingt abgesagt werden. Andreas Westermeier und Moritz Mörtl wurden zu den neuen Bereitschaftsleitern gewählt. Insgesamt 47 Mitglieder hat die Bergwacht Wolfratshausen, durch fünf neue Anwärter wuchs der Personalstand zum Jahresende auf insgesamt 13 Anwärter an, wie Ausbildungsleiter Andreas Westermeier berichtet. Ein Großteil der Prüfungen hat stattgefunden und wurde von den Anwärtern mit Erfolg abgelegt. Auch die Aktiven Einsatzkräfte bildeten sich weiter fort. Sogar die wöchentliche Ausbildung wurde nahezu ununterbrochen online weitergeführt. Laut Andreas Westermeier, der neben Moritz Mörtl neuer Bereitschaftsleiter ist, hat das Bergwacht Team im vergangenen Jahr 36 Einsätze abgearbeitet.

Auch interessant

Kommentare