Natur in der Region besser schützen

Neue Kampagne im Tölzer Land: Im Fokus, die Sensibilisierung

Die Isarranger aus der Region
+
Die Isarranger aus der Region tragen maßgeblich zum Umweltschutz bei, indem sie Gäste aber auch Einheimische auf Fehlverhalten aufmerksam machen und aufklären.
  • Viktoria Gray
    VonViktoria Gray
    schließen

Landkreis/Bad Tölz – Die Kampagne „Charmant miteinand“ hat 2020 den Anfang gemacht. Nun hat Tölzer Land Tourismus eine weitere Kampagne auf den Weg gebracht.

Die Organisation Tölzer Land Tourismus hat in Kooperation mit der Unteren Naturschutzbehörde, den Städten Bad Tölz, Wolfratshausen und Geretsried sowie der Gemeinde Kochel und dem Wirtschaftsforum Oberland eine weitere Kampagne gestartet: „Naturschutz beginnt mit Dir.“

„Ein Punkt, kein Ausrufezeichen am Ende“

„Der Titel der Kampagne hat einen Punkt am Ende, kein Ausrufezeichen. Wir wollen alle persönlich ansprechen und anregen das eigene Verhalten zu überdenken“, erklärte Franz Steger, Leiter der Unteren Naturschutzbehörde. Die Vergangenheit habe gezeigt, dass nicht immer allen klar war: „der Naturschutz beginnt eben bei einem selbst“.

Völlige Überfüllung

Autoschlangen, völlige Überfüllung – vor allem am Walchensee sowie unerwünschte Abfälle und zugeparkte Einfahrten machten vielen Anwohnern an den Ausflugszielen im Oberland das Leben schwer. Trotzdem „ist es niemanden zu verdenken die Natur zu genießen“, so Steger weiter. Das Recht auf Genuss der Natur bringe aber auch eine Pflicht mit sich. Damit verbunden sei der pflegliche Umgang mit der Natur und der Landschaft. „Nur was man kennt, schätzt man, und was man schätzt, schützt man auch“, betonte der Sachgebietsleiter.

An einem Strang ziehen

Auch Christina Baier vom Tölzer Land Tourismus ist überzeugt, dass die Kampagne funktioniert, wenn alle an einem Strang ziehen. Sie gestaltete das neue Tourismus-Magazin „Leben spüren“: Es steht hinter der Kampagne und soll maßgeblich auf einen achtsamen Umgang mit der Natur aufmerksam machen. Es sei auch neu in der Kommunikation ausgerichtet. „Hier geht es nicht nur um die Bewerbung unserer schönen Landschaft. Der Fokus liegt ganz klar auf der Sensibilisierung für die Natur aber auch für die Menschen, die bei uns in der Region leben und diese mit ihren Werten ausmachen“, erklärte Baier.

Magazin für jeden geeignet

Das Magazin thematisiert zudem Tradition und Brauchtum. „Es richtet sich also nicht nur an Gäste und Touristen, sondern definitiv auch an die Bürger vor Ort. Baier sagte: „Ich glaube hier wird der eine oder andere noch schöne interessante Geschichten und Hintergründe finden.“

Aufklärung durch Flyer und Co.

Das Magazin „Leben spüren“ sowie ein Unterkunftsverzeichnis und der Gastro-Guide sind im Landratsamt sowie in den Tourist-Informationen der Städte und Gemeinden erhältlich. Neben Flyern, Informationstafeln, der Aufklärung durch die Isarranger – gehören zur Kampagne neuerdings auch großflächige Plakate, die Durchreisende oder Touristen an ein sorgsames Verhalten in der Natur erinnern sollen. Ab Mitte Mai bietet die Website www.dein-toelzer-land.de Informationen an. Dort können sich Interessierte unter anderem Verhaltenstipps zu Schutzgebieten im Landkreis holen.

„Tagestourismus ist Wertschöpfungsmaschinerie“

Im Großen und Ganzen gehe es darum, Naturschutz und Tourismus in Einklang zu bekommen, wie Landrat Josef Niedermaier betonte. „Der Tagestourismus ist eine nicht unerhebliche und größte Wertschöpfungsmaschinerie bei uns.“ Das bestätigte Andreas Wüstefeld, Leiter vom Tölzer Land Tourismus. „Die meisten Museen und Bergbahnen können von den Einheimischen allein nicht leben.“

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von der Straße abgekommen: 21-jähriger Reichersbeurer erliegt seinen Verletzungen
Bad Tölz - Wolfratshausen
Von der Straße abgekommen: 21-jähriger Reichersbeurer erliegt seinen Verletzungen
Von der Straße abgekommen: 21-jähriger Reichersbeurer erliegt seinen Verletzungen
Corona im Tölzer Land: Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona im Tölzer Land: Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus
Corona im Tölzer Land: Weiterer Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus
Pachtvertrag für Golfklub Bergkramerhof in Wolfratshausen wird nicht verlängert
Bad Tölz - Wolfratshausen
Pachtvertrag für Golfklub Bergkramerhof in Wolfratshausen wird nicht verlängert
Pachtvertrag für Golfklub Bergkramerhof in Wolfratshausen wird nicht verlängert
Asklepios Klinik in Bad Tölz: HNO-Ambulanzbereich wurde eingeweiht
Bad Tölz - Wolfratshausen
Asklepios Klinik in Bad Tölz: HNO-Ambulanzbereich wurde eingeweiht
Asklepios Klinik in Bad Tölz: HNO-Ambulanzbereich wurde eingeweiht

Kommentare