Drachen und Hexen

Der kleine, aber feine Kräuter-Park für Groß und Klein

Kräuter-Erlebnis-Park in Bad Heilbrunn
+
Den Kräuter-Erlebnis-Park mit allen Sinnen entdecken: Durch das Teelabyrinth sausen und den Holzdrachen bestaunen.
  • Franca Winkler
    vonFranca Winkler
    schließen

Bad Heilbrunn – Wer in der Region auf der Suche nach einem gemütlichen Ausflug ist, der wird schnell auf den Kräuter-Erlebnis-Park in Bad Heilbrunn stoßen.

Im Rahmen unserer Serie „Was tun mit den Kindern..?“ haben wir den Park mit allen Sinnen erforscht. Der 20.000 Quadratmeter große Kräuter-Erlebnis-Park Bad Heilbrunn bietet einen vielfältigen Pflanzenreichtum und lädt mit seinen Erlebniszonen zum Spazieren und Verweilen ein.

Ein geschnitzter Drache.

Auf der Suche nach Knospen und Blüten

So früh im Jahr stehen zwar noch nicht alle Pflanzen in ihrer Blüte, aber dennoch wird direkt beim Betreten des Parks der Körper auf Entspannung gestellt. So begeben wir uns auf die Suche nach allen Blumen und Kräutern die bereits jetzt ihre Knospen und Blüten in die Höhe strecken.

Teelabyrinth und Biotop-Weiher

Neben den vielen Kräutern, Blumen, Sträuchern und Bäumen kommt bei den Kindern das Teelabyrinth und der Biotop-Weiher besonders gut an. Dort entdeckt die Grundschülerin Nele mit ihren Adleraugen auch sofort eine dicke Kröte, die sich unter die orange-weiß schimmernden Goldfische gesellt hat.

Am Teich bei den Goldfischen.

Der dreieinhalbjährige Luca begutachtet besonders das Bienenhotel: „Und wo ist jetzt der Honig?“, stellt er Mamas Fachwissen auf die Probe. Spannend für uns alle – das keltische Baumhoroskop mit 22 Stationen. Dort haben wir nun erfahren, dass der Herr im Hause zur Kategorie der Haselbäume gehört. Wir kommen wieder, die Kinder wollen unbedingt den Hexenkreis und Zauberwald in voller magischer Blüte erleben.

Schlüsselblumen im Kräuter Park.

In der Reihe

„Was tun mit den Kindern..?“ begeben wir uns im Landkreis auf Suche nach Beschäftigungsideen für draußen und drinnen.

Lesen Sie hier weitere Beiträge zu Serie:

Geretsried: Keine Ausreden Hoch die Beine - Fit halten beim Bewegungsparkours;

Jachenau: Der Wasserfall-Pfad lädt zum Verweilen ein;

Bad Tölz: Wanderung entlang der Isar bis hinauf zum Kalvarienberg;

Wolratshausen: Wolfi“ lädt ein, die Flößerei entlang der Loisach zu entdecken;

Bad Tölz: Kinder können wie Künstler malen: Ein Online-Kurs der Jugendförderung;

Schäftlarn/Icking: Entlang des Isar-Naturpfades vom Kloster bis zum Wehr;

Wolfratshausen: Erlebnispfad im Bergwald für Forscher;

Lenggries: Rehe im Winterwald - Wanderung führt nah an Wildtiere heran;

Schäftlarn: Technik-Lehrpfad: Kinder oder Baumeister?;

Auch interessant

Kommentare