Kreisausschuss beschäftigt sich am Montag mit der Zukunft des Lenggrieser Pflegeheims

Gutachten wird vorgestellt

+
Am Montag berät der Kreisausschuss über die Zukunft des Lenggrieser Pflegeheims.

Lenggries – Am Montag wird sich der Kreisausschuss nun endlich mit dem aktuellen Gutachten zur Zukunft des Kreispflegeheims Lenggries beschäftigen. Dabei geht es speziell um die Frage, in welcher Form das Haus weitergeführt werden soll.

Die Expertise der Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Rödl&Partner geht von drei möglichen Modellen aus: dem Eigentümermodell, dem Investorenmodell oder der Vollprivatisierung. Letztere dürfte eher unwahrscheinlich werden, da auch die Gutachter vor der politischen Wirkung einer „Schließung“, dem Verlust des Grundstücks sowie vor der möglicherweise fälligen Rückzahlung von Fördermitteln warnen. Es dürfte also auf eine politische Entscheidung zwischen Eigentümer- und Investorenmodell hinauslaufen – wobei in beiden Fällen die Frage nach der Tarifbindung entscheidend sein könnte. Die Verwaltung des Landratsamtes wird empfehlen, „zur Aufbereitung und Konkretisierung der Entscheidungsgrundlagen“ eine Arbeitsgruppe einzuberufen. Beginn der öffentlichen Sitzung im Landratsamt ist um 9.30 Uhr.    tka

Auch interessant

Kommentare