Räume im Impfzentrum Wolfratshausen vorgestellt

Kreisklinik in Wolfratshausen ist für Impfungen gut gerüstet

Corona Impfzentrum in Wolfratshausen nimmt Arbeit auf.
+
Corona Impfzentrum in Wolfratshausen nimmt Arbeit auf.

Wolfratshausen – Am 27. Dezember 2020 eröffnete das direkt neben der Kreisklinik gelegene Impfzentrum in Wolfratshausen. „Seither haben wir 4.250 Impfungen vorgenommen“, berichtete Impfzentrumsleiter Maximilian Pfandl von der Aicher Ambulanz Union. Bisher wurden die Dosen jedoch von mobilen Einheiten vor allem in verschiedene Pflegeeinrichtungen gebracht. Nun können sich Personen der Priorisierungsgruppe 1 direkt in den Räumen an der Gebhardtstraße 2 impfen lassen. Voraussetzung ist eine vorherige Online-Registrierung auf www.impfzentren.bayern.de. Vor Ort müssen dann zunächst ein gültiger Personalausweis und ein Impfpass vorgezeigt werden. Zudem gilt es, Anamnese- und Einwilligungsbögen auszufüllen. Nachdem die Ärzte die Spritze gesetzt haben, ist eine Viertelstunde zur medizinischen Überwachung vorgesehen. „Im Normalfall dauern alle Vorgänge insgesamt etwa 30 Minuten“, versicherte Pfandl beim Pressetermin am Montag. Bis Redaktionsschluss wurden knapp 4.500 Impfungen im Landkreis vorgenommen. ph

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare