Kreisklinik Wolfratshausen: Geschäftsführer setzt weiter auf Spezialisierungen

„Wie im Haifischbecken“

+
Die Kreisklinik soll ihr Portfolio weiter über Spezialisierungen ausbauen.

Wolfratshausen/Landkreis – Krankenhäuser stehen unter einem enormen Kostendruck. Das beäugt die Stadt Wolfratshausen, wo der Landkreis eine Kreisklinik betreibt, sehr aufmerksam.

Mehr den je gehe es deshalb um einen Spagat zwischen der medizinischen Grundversorgung und einer Spezialisierung, wie Kreisklinik-Chef Hubertus Hollmann im Kreistag erklärte. Schon weil dort gerade mit der Schütz-Gruppe ein Investor für das geplante Gesundheitszentrum abgesprungen ist (wir berichteten). Das Ende der Schön-Klinik am Starnberger See zum Jahresende könnte durchaus Auswirkungen auf die Kreisklinik haben. Sowohl was die Patienten anbelangt, die sich nun Alternativen suchen müssten, als auch das Personal. Dieses soll in Wolfratshausen nämlich aufgestockt werden, so Hollmann. Der Geschäftsführer der Kreisklinik will konsequent weiter an einer Spezialisierung seiner Klinik arbeiten. So hat er als Ziel eine Zertifizierung als Darmzentrum. Schon seit Jahren besteht hier auch eine enge Kooperation mit örtlich-niedergelassenen Spezialisten. Überhaupt solle solch eine Kooperation der Kreisklinik auch in anderen Bereichen helfen, das Portfolio auszubauen. Während in der Klinik die Abteilungen Innere Medizin, Orthopädie und Unfallchirurgie ausgebaut werden sollen, könnte die Schlaganfallversorgung (hier gibt es in Wolfratshausen eine eigene Stroke Unit) über die Akutgeriatrie komplettiert werden. Auch darüber will Hollmann dafür sorgen, die Arbeitsplätze an der Klinik langfristig zu sichern. Grünen-Kreisrätin Barbara Schwendner wollte mehr Details zu gesetzten Zielvorgaben erfahren, um den Standort in trockenen Tüchern zu wissen. Das aber wiegelte Landrat Josef Niedermaier ab: „Das kann nicht öffentlich diskutiert werden, denn das interessiert die Konkurrenz natürlich auch.“ Die Krankenhauslandschaft, so Niedermaier sei da wie ein Haifischbecken. tka

Meistgelesene Artikel

Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Bad Tölz - Wolfratshausen
Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Bad Tölz: Kradfahrer schlängelte sich durch Stau und  kollidierte mit Pkw
Bad Tölz - Wolfratshausen
Bad Tölz: Kradfahrer schlängelte sich durch Stau und kollidierte mit Pkw
Bad Tölz: Kradfahrer schlängelte sich durch Stau und kollidierte mit Pkw
Landkreis: Ortsverbände hoffen, dass 9-Euro-Ticket Fahrgäste anlockt
Bad Tölz - Wolfratshausen
Landkreis: Ortsverbände hoffen, dass 9-Euro-Ticket Fahrgäste anlockt
Landkreis: Ortsverbände hoffen, dass 9-Euro-Ticket Fahrgäste anlockt
Bauausschuss lehnt Antrag ab: Grund sind zu wenig Stellplätze / Auch die Nachbarn wollen nicht
Bad Tölz - Wolfratshausen
Bauausschuss lehnt Antrag ab: Grund sind zu wenig Stellplätze / Auch die Nachbarn wollen nicht
Bauausschuss lehnt Antrag ab: Grund sind zu wenig Stellplätze / Auch die Nachbarn wollen nicht

Kommentare