Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen

Kripo entdeckt Drogen-  und Waffenversteck

Kampfaxt, Messer, Marihuana und Heroin
+
Kampfaxt, Messer, Marihuana und Heroin: die Kriminalpolizei stellt zahlreiche Waffen und Betäubungsmittel sicher.

Landkreis/Wolfratshausen – Zwei 36 und 45 Jahre alte Männer befinden sich nach monatelangen Ermittlungen der Kriminalpolizei Weilheim seit Ende November in Haft, nachdem bei ihnen und weiteren Tatverdächtigen mehrere Kilogramm Betäubungsmittel und zahlreiche Waffen sichergestellt wurden.

Das für die Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität zuständige Fachkommissariat der Kriminalpolizei Weilheim führte Anfang des Jahres 2020 mehrere größere Verfahren wegen des Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen. Aus diesen Verfahren ergaben sich Hinweise bezüglich einer möglichen Beteiligung eines 45-jährigen Mannes aus dem Raum Wolfratshausen und eines 36-Jährigen aus München. Nach umfangreichen Ermittlungen der Kripo Weilheim unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II konnten Ende November die beiden Hauptverdächtigen sowie drei weitere Tatverdächtige festgenommen werden. „Hierbei wurden zunächst drei Kilogramm Marihuana, 11.000 Euro Bargeld und mehrere Hieb- und Stichwaffen sichergestellt“, berichtet Carolin Englert, Pressesprecherin des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Bei der Durchsuchung entdeckten die Beamten ein größeres Versteck. Dort hatten die Täter weitere Betäubungsmittel und Waffen gebunkert. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden die beiden Männer einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ. Sie befinden sich seitdem in Untersuchungshaft. Die drei anderen Tatverdächtigen sind auf freiem Fuß. dwe

Auch interessant

Kommentare