Vorfreude auf PiPaPo-Kulturtage

Kulturverein Isar-Loisach stellt abwechslungsreiches Programm im November vor

+
Freuen sich auf das PiPaPo-Festival (vorne v. l.): Tim und Eva-Maria Trost-Groß, Daniela Satzinger, Kirsten Braun, Friederike Krüger, Vanessa Magson, Zweiter Bürgermeister Hans Hopfner (liegend) und KIL-Vize-Vorsitzende Andrea Weber; (hinten v. l.) Maxi Nachtmann von den Bonny Tones und Julie Braun.

Geretsried – Bei der Vorstellung des Programms im Café Schmid-Bäck‘ lobte Vize-Bürgermeister Hans Hopfner die auch als Geretsrieder Kulturtage bekannte Veranstaltungsreihe und ließ sich von den Protagonisten im wahrsten Sinne des Wortes auf den Arm nehmen.

2012 fand das Festival PiPaPo – ein Kürzel für „Pinsel, Pauke und Poesie“ – zum ersten Mal statt. Mittlerweile hat sich die lebendige Mischung aus Konzerten, Kabarett und Kunstausstellungen längst etabliert. Grund genug für die Stadt, die Kulturtage mit 10.000 Euro zu unterstützen. „Sie tragen zur Bereicherung der kulturellen Landschaft in Geretsried, Wolfratshausen und Umgebung bei“, lobte Hans Hopfner.

Heuer wurde der Songtitel „Nur noch kurz die Welt retten“ von Tim Bendzko zum Motto auserkoren. Der Titel solle den Bildungsanspruch einiger Veranstaltungen unterstreichen. „Wir wollen dem Publikum Denkanstöße geben, dabei aber auf den erhobenen Zeigefinger verzichten“, erklärte KIL-Vize-Vorsitzende Andrea Weber.

Bestes Beispiel dafür sei der unterhaltsame Abend „Brexit oder Brexnot“, den die Ickingerin Vanessa Magson zusammen mit Freunden am Samstag, 23. November, präsentieren wird. „Wir wollen mit Humor ein ernstes Thema ansprechen“, kündigte Magson ein. Mit umgetexteten Liedern von Queen und den Beatles sowie Sketchen und Gedichten soll die „geographische Unmöglichkeit einer ad absurdum geführten getriebenen politischen Entscheidung“ symbolisiert werden.

Wenige Stunden davor lädt Friederike Krüger ebenfalls in der Kulturbühne zum Workshop „Werkstatt Zukunft“ ein. Dabei sind die Teilnehmer aufgerufen, Porzellan, Holz oder Tabletts zur Verarbeitung mitzubringen. „Der Werkstatttag zum Upcycling von ausgedienten Teilen ist mein Beitrag zur Nachhaltigkeit!“, verspricht Krüger.

Während für diese beiden Veranstaltungen Eintritt verlangt wird, geht die Kleidertausch-Party am Eröffnungstag, 13. November, ab 18 Uhr kostenlos über die Kulturbühne. Nach einem Glas Gratis-Prosecco können Besucher hierbei nicht mehr benötigte Hosen, Blusen, T-Shirts und Röcke tauschen. „Die übrig gebliebene Ware und der Gewinn der Veranstaltung gehen an den Verein „Frauen helfen Frauen“ und die Arbeiterwohlfahrt (AWO). Zweiter Bürgermeister Hans Hopfner hegt die Hoffnung, dass Michael Müller zum Kleidertausch auch eines seiner Sakkos mitnimmt. „Das hole ich mir dann“, kündigte der Rathauschef an. Peter Herrmann

PiPaPo-Festprogramm

Percussion-Workshop „Aufs Blech hauen“ (14. November), ein Auftritt der Band Soulchicken Reloaded (15. November), Konzerte von The Donnelly Connection und Muddy What? (16. November), der Workshop „Werkstatt Zukunft“ (17. und 23. November) sowie das Afterwork-Konzert mit Stephanie Lottermoser und Band (19. November).

Am Mittwoch, 20. November, laden dann Heini Zapf und seine Musikanten zum kostenlosen Volkstanz in den Hinterhalt ein. Die Comedians Julian Beysel und Michael Mauder verraten am Donnerstag, 21. November, „Was die Welt zusammenhält“.

Im Nebenraum der Kulturbühne findet am Freitag, 22. November, ab 19 Uhr eine Vernissage zu Fotografien von Ralf Steinberger sowie Lichtinstallation von Günter Klügl statt. Ab 20.30 Uhr präsentieren Tola Sholana und Osumare Beats danach im Hauptraum traditionelle afrikanische Musik und Reggae.

Tags darauf gestaltet Vanessa Magson & Friends ihren bunten Brexit-Abend. Die Sonntags-Matinee bestreitet der Sirenenchor des Kulturvereins Isar-Loisach (24. November). Danach öffnet Bestseller-Autorin Hanni Münzer ab 14 Uhr das Ateliercafé. Gleichzeitig kann beim Workshop „Lindy Hops the Atlantic“ das Tanzbein geschwungen werden.

In der Geretsrieder Petruskirche behauptet Sina Trenkwalder am Dienstag, 26. November, in einem Vortrag „Wunder muss man selber machen“. Konzerte von Buffzack (28. November) und den Bonny Tones (29. November) beschließen die Kulturtage. 


Auch interessant

Meistgelesen

Veterinäramt warnt vor hochansteckender Krankheit
Veterinäramt warnt vor hochansteckender Krankheit
Eurasburgerin verursacht Kettenreaktion
Eurasburgerin verursacht Kettenreaktion
Baugenossenschaft berichtet über Finanzen und positive Verhandlungen
Baugenossenschaft berichtet über Finanzen und positive Verhandlungen
Gerhard Meinl und Prof. Dr. Detlev Ringer kandidieren nicht mehr
Gerhard Meinl und Prof. Dr. Detlev Ringer kandidieren nicht mehr

Kommentare