Stierquartett im Sitzungssaal

Kunst in Königsdorf: Künstlerin Birgit Baumhammel stellt im Rathaus aus 

 Birgit Baumhammel und ein Bild von ihr
+
Vier Stiere schauen von Birgit Baumhammels Bildern im Sitzungssaal des Königsdorfer Rathauses auf Bürgermeister und Gemeinderäte herab.

Königsdorf – Seit dem 1. Februar geht’s im Rathaus Königsdorf tierisch zu. Im Flur des Erdgeschosses sowie im Sitzungssaal stellt die Landshuter Malerin Birgit Baumhammel einige ihrer Bilder aus.

Ausgewählt hat die Autodidaktin ausnahmslos Bilder, welche Motive aus der Natur abstrakt interpretieren. Besonders hat es Baumhammel der Stier angetan. Dieses Tier drängte sich der Malerin als Kraftspender förmlich auf: - beim Malen für sich selbst, beim Betrachten für Andere. Voller Energie, fordernd, und doch erdend, hat er sich buchstäblich aus ihr herausgearbeitet und seinen Weg auf die Leinwand gefunden. Bis Ende Juni sind die Bilder nach Voranmeldung zu sehen.

„Ich bin ja mal gespannt, was die Gemeinderäte zu den Bildern sagen“, kehrte Birgit Baumhammel, nachdem sie alle Bilder sorgfältig aufgehängt und beschriftet hatte, noch einmal in den Sitzungssaal des Rathauses zurück. „Hoffentlich fühlt sich niemand persönlich angesprochen“, denn: Vier Stiere blicken in den nächsten Monaten von der Südseite des Konferenzraumes auf Bürgermeister und Gemeinderäte herab.

Stier verkörpert Einstellung zum Leben

Der Stier hätte sich vor einigen Jahren regelrecht in ihr Leben eingemischt, so die Künstlerin. Das kraftvolle stolze Tier dürfte zu einem guten Teil für das Lebenswerk von Birgit Baumhammel stehen, wozu nicht nur die Malerei gehört. Vielmehr verkörpert er ihre Einstellung zum Leben selber: „Große Galerien fragen immer nach meiner Ausbildung“, erklärt die Selfmade-Frau, „und ich antworte: Ich habe nur Talent.“ Alles, was sie sich wünsche, sei zu ihr gekommen, so die 65-Jährige. Die Umwege hätten sich immer als Stufen des Reifens und der Weiterentwicklung erwiesen.

So kam sie mit abstrakter und informeller Malerei das erste Mal als Endvierzigerin in Berührung – spät, angesichts des Vermächtnisses ihrer Mutter. Welche eine vielgeschätzte so genannte Tromp-lòeil - französisch für „Täusche das Auge“ – Malerin war. Bei dieser Variante der Malerei täuscht der Künstler Räume und Gegenstände, Menschen und sogar Landschaften vor. Birgit Baumhammels Stil ergibt sich durch die Kombination von unterschiedlichsten Materialien. „Alles darf sein, was entsteht, und es sind die „Zwischenzustände“, die für mich die Herausforderung bilden“, beschreibt die Malerin ihren künstlerischen Ansatz. Sie nutzt neben Wasser und Farbe Sand. „Wenn er aushärtet, lässt sich das Bild nochmals farblich gestalten.“

„Hier gibt es keinen großen Komfort“

Seit fünf Jahren bewohnt Baumhammel einen 300 Jahre alten, denkmalgeschützten Bauernhof in der Nähe von Sauerlach. „Hier gibt es keinen großen Komfort, aber einen Kälberstall, den ich mir als Werkstatt umgebaut habe“, beschreibt die Künstlerin ihr Refugium. Dort bietet sie Maltage, aber auch Kurse an. Gerne teilt sie ihr Wissen, das sie durch verschiedene Ausbildungsebenen im In- und Ausland erlangt hat, mit anderen Menschen. „Am liebsten sind mir dabei die, die sagen, sie könnten gar nichts.“ Gerade solche Kursteilnehmer brächten die erstaunlichsten Ergebnisse hervor.

Da sie auch Auftragsarbeiten annimmt, ist sie nicht auf einen bestimmten Stil festgelegt, sondern erfindet sich immer wieder neu. Ihr Geld verdient sie übrigens nicht nur mit der Malerei. Die Lebenskünstlerin arbeitet in Teilzeit in einem Sauerlacher Rad`lgeschäft. „Das fachliche Wissen dazu habe ich mir wie immer einfach angeeignet.“ Darüber hinaus gehöre es eben zu ihrem Wesen, schnell von anderen Menschen zu lernen und sich in neue Aufgaben hinein zu finden.

Bilder für die nächsten Monate im Rathaus zu sehen

„Wir freuen uns, dass wir die schönen Bilder für die nächsten Monate in unserem Rathaus haben dürfen“, ist auch Gemeinde-Mitarbeiterin Daniela Baldus begeistert. Baldus ist übrigens immer auf der Suche nach großen und kleinen Künstlern, die im Rathaus ausstellen möchten.

Die Ausstellung ist wegen der Corona-Beschränkungen nur nach Terminvereinbarung bei Daniela Baldus (erreichbar wochentags von 8 bis 12 Uhr sowie donnerstags von 14 bis 16 Uhr unter Tel: 08171/9312-23) zugänglich. Auch auf Baumhammels Homepage www.ge-stalten.de gibt es einen kleinen Ausschnitt ihrer Vielfalt.


Sandra Gerbich

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Corona im Tölzer Land: Inzidenz bei jungen Altersgruppen höher
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona im Tölzer Land: Inzidenz bei jungen Altersgruppen höher
Corona im Tölzer Land: Inzidenz bei jungen Altersgruppen höher
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Bad Tölz - Wolfratshausen
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
Corona Schnelltest-Station bei Gustavo Gusto
DSV-Kaderlisten für Winter 2021/22 bringen wenig Neues für die heimische Wintersportler
Bad Tölz - Wolfratshausen
DSV-Kaderlisten für Winter 2021/22 bringen wenig Neues für die heimische Wintersportler
DSV-Kaderlisten für Winter 2021/22 bringen wenig Neues für die heimische Wintersportler
CSU Königsdorf Kandidaten für die Bürgermeisterwahl bei der Kommunalwahl 2020 vor
Bad Tölz - Wolfratshausen
CSU Königsdorf Kandidaten für die Bürgermeisterwahl bei der Kommunalwahl 2020 vor
CSU Königsdorf Kandidaten für die Bürgermeisterwahl bei der Kommunalwahl 2020 vor

Kommentare