Zahlen-Update zu Corona

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: 180 Corona-Neuinfektionen - 14 Personen in der Buchberg-Klinik betroffen

Corona Hessen Pandemie Intensiv
+
Viele Intensivstationen sind aufgrund der Corona-Pandemie stark ausgelastet.

Landkreis - Das Tölzer Gesundheitsamt meldet 180 neue Corona-Neuinfektionen. In Bad Heilbrunn und Wolfratshausen sind jeweils über 30 Corona-Fälle dazu gekommen.

Am Mittwoch (16. Dezember), sind laut Tölzer Landratsamt 180 Personen positiv auf das Coronavirus getestet und in Isolation. In Quarantäne befinden sich aktuell rund 600 Personen, da sie vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurden. Dies teil das Tölzer Landratsamt mit.

Die infizierten Personen verteilt auf Gemeinden und Städte

Bad Tölz (18), Bad Heilbrunn (37), Dietramszell (3), Egling (7), Eurasburg (1), Gaißach (4), Geretsried (23), Icking (3), Jachenau (9), Kochel am See (4), Königsdorf (8), Lenggries (23), Münsing (2), Reichersbeuern(1), Sachsenkam (2), Wackersberg (4), Wolfratshausen (31).

139 der 180 infizierten Personen zeigen Krankheitsanzeichen, 41 Personen sind symptomfrei. 30 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon werden sieben Personen intensivmedizinisch behandelt. Die Zahl der Personen die beatmet werden müssen, liegt bei zwei. Die Zahl derer, die mit oder am Coronavirus gestorben sind, liegt bei 17 Personen seit Beginn der Pandemie.

Situation in Schulen und Einrichtungen

Mittlerweile wurde eine Kindergartengruppe des St. Andreas in Wolfratshausen geschlossen. Das Gymnasium Geretsried hat eine 9. Klasse geschlossen. Eine Lehrkraft musste hier bisher nicht in Quarantäne.

In einer weiteren Einrichtung, der Buchberg-Klinik in Bad Tölz, wurde in den vergangenen Tagen das Coronavirus nachgewiesen. Inzwischen steht fest, dass dort insgesamt 14 Personen – davon eine Person aus dem Personal - betroffen sind, die aber größtenteils aus anderen Landkreisen stammen und nicht in der allgemeinen Statistik des Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen geführt werden. Die infizierten Personen wurden isoliert. Aktuell werden die Infektionsketten durch das Gesundheitsamt nachverfolgt.

In dem betroffenen Seniorenheim in Bad Heilbrunn wurde zwischenzeitlich das Personal getestet. Die Ergebnisse stehen noch aus.

Schwankungen in der Statistik

Der Anstieg der aktiv Infizierten begründet sich neben dem konstant starken Infektionsgeschehen auch damit, dass Personen nicht aus der Quarantäne entlassen werden konnten, da sie immer noch Symptome zeigen. Das führt zu Schwankungen in der Statistik der aktiv Infizierten, z.B. wenn es weniger Abgänge als Zugänge gibt. Insgesamt wurden bis heute 2.062 Personen aus der Quarantäne wieder entlassen, sie gelten als genesen (Vortag waren es nur fünf Personen weniger). Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt aktuell 2.259 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt (16. Dezember) bei 172,8 (Quelle RKI).

Alle Informationen zum Coronavirus im Tölzer Landkreis gibt es auf www.lra-toelz.de. gv

Auch interessant

Kommentare