Aktuelle Zahlen aus dem Landratsamt

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Drei weitere Todesfälle - neue Fälle in Schlehdorfer Heim

Coronavirus in Deutschland: Krankenschwestern und Pflegekräfte arbeiten im besonders geschützten Teil der Intensivstation des Universitätsklinikums Greifswald mit Corona-Patienten.
+
Corona in Deutschland. (Symbolbild)

Landkreis - Das Tölzer Gesundheitsamt meldet drei weitere Corona-Todesfälle. Ebenso sind 68 Personen im Landkreis positiv auf das Coronavirus getestet und in Isolation. Auch wurden neue Corona-Fälle im Heim in Schlehdorf festgestellt.

Wie das Tölzer Landratsamt am Dienstag (28. Dezember) mitteilt, gibt es drei weitere Todesfälle (Jahrgänge 1923, 1928 und 1933) im Zusammenhand mit dem Coronavirus. Seit Beginn der Pandemie sind insgesamt 24 Menschen mit oder am Coronavirus gestorben. Ebenso sind 68 Personen positiv auf das Coronavirus getestet und in Isolation. In Quarantäne befinden sich aktuell rund 300 Personen, da sie vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurden.

Corona-Neuinfektionen verteilt auf Gemeinden und Städte

Bad Tölz (9), Bad Heilbrunn (3), Benediktbeuern (1), Dietramszell (3), Egling (4), Gaißach (3), Geretsried (5), Icking (5), Kochel am See (5), Königsdorf (3), Lenggries (2), Münsing (5), Schlehdorf (5), Wackersberg (1), Wolfratshausen (14).

53 der 68 infizierten Personen zeigen Krankheitsanzeichen, 15 Personen sind symptomfrei. 35 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon werden 12 Personen intensivmedizinisch behandelt, drei Personen müssen beatmet werden .Insgesamt wurden bis heute 2.429 Personen aus der Quarantäne wieder entlassen, sie gelten als genesen. Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt aktuell 2.521 Personen.

Sieben-Tage-Inzidenz gleich geblieben

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt (29. Dezember), wie auch gestern bei 82,9 (Quelle RKI). Benedikt Greutelaers, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamtes, schätzt dies so ein: „Die derzeit im Vergleich zu den letzten Wochen stark gesunkene Sieben-Tage-Inzidenz von 82,9 ist mit Vorsicht zu betrachten. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gesundheitsamtes waren zwar auch an den Feiertagen im Einsatz und haben alle Daten an das Robert-Koch-Institut gemeldet, aber an den Feiertagen waren sowohl viele Arztpraxen als auch viele Testzentren – so auch das in Bad Tölz auf der Flinthöhe - geschlossen. Das heißt, es ist davon auszugehen, dass weniger Menschen getestet werden konnten, die dies möglicherweise nun nachholen. Um den Inzidenzwert wirklich belastbar einschätzen zu können, müssen noch einige Tage vergehen.“

Situation in Einrichtungen und Heimen

Die Zahl der Personen, die sich im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen in einem Heim in Schlehdorf mit dem Coronavirus infiziert haben, ist noch einmal gestiegen und liegt nun bei insgesamt 23. Unter ihnen sind 17 Bewohner sowie sechs Personen aus dem Personal. Die auf SARS-CoV-2 positiv Getesteten leben auf einer Station und befinden sich dort nun in Isolation. Drei Personen der Station, in der der Ausbruch verzeichnet wurde, sind aktuell nicht positiv, gelten aber als Kontaktpersonen I und befinden sich daher in Quarantäne.

In der Anton-Höfter-Straße befinden sich momentan noch zwei positiv getestete Personen in Quarantäne. Beide waren zunächst stationär behandelt worden, konnten aber das Krankenhaus zwischenzeitlich verlassen. Alle 25 Kontaktpersonen der Kategorie I wurden negativ getestet und haben die Quarantäne bereits wieder verlassen.

Alle Informationen zum Coronavirus im Tölzer Landkreis gibt es auf www.lra-toelz.de.

Auch interessant

Kommentare