Update vom Landratsamt

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Ein weiterer Corona-Todesfall - Inzidenzwert bei 115,7

Ein Symbolbild von einem Krankenhaus
+
Im Tölzer Landkreis gibt es mittlerweile 37 Corona-Todesfälle.

Landkreis - Wie das Tölzer Gesundheitsamt mitteilt, gibt es einen weiteren Toten im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist in Vergleich zum Vortag etwas gestiegen.

Am Donnerstag, (14. Januar 2021) sind im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 104 Personen positiv auf das Coronavirus getestet und in Isolation. In Quarantäne befinden sich aktuell circa 167 Personen, da sie vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurden.

Wie das Landratsamt mitteilt verstarb eine weitere Person (Jahrgang 1947) im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Seit Beginn der Pandemie zählt der Landkreis somit den 37. Corona-Todesfall.

Die 104 infizierten Personen wohnen in:

Bad Tölz (15), Bichl (1), Dietramszell (4), Egling (5), Gaißach (2), Geretsried (34), Icking (1), Jachenau (1), Kochel am See (7), Lenggries (5), Münsing (2), Reichersbeuern (1), Sachsenkam (2), Schlehdorf ( 1), Wackersberg (3), Wolfratshausen (20).

72 der 104 infizierten Personen zeigen Krankheitsanzeichen, 32 Personen sind symptomfrei. 26 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon werden sieben Personen intensivmedizinisch behandelt, drei Personen müssen beatmet werden.

Insgesamt wurden bis Donnerstag (14. Januar 2021) 2.767 Personen aus der Quarantäne wieder entlassen, sie gelten als genesen. Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt aktuell 2.908 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt (14. Januar 2021) bei 115,7 (Quelle RKI). Zum Vergleich am Mittwoch (13. Januar) lag sie laut RKI bei 109,4.

Alle Informationen zum Coronavirus im Tölzer Landkreis gibt es auf www.lra-toelz.degv

Auch interessant

Kommentare