Update vom Wochenende

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Ein weiterer Corona-Todesfall - 108 Neuinfektionen

Während sich die Corona-Lage in manchen Teilen in Hessen beruhigt, ist sie im Kreis Gießen besonders ernst.
+
Die Zahl der Corona-Todesopfer steigt im Landkreis auf 27 Personen.

Landkreis - Das Tölzer Gesundheitsamt meldet einen weiteren Corona-Todesfall. Ebenso wurden am Sonntag (3. Januar 2021) 108 Personen positiv auf das Coronavirus getestet und sind in Isolation.

Wie das Landratsamt am Sonntag mitteilte, ist im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen eine weitere Person, Jahrgang 1938, im Zusammenhang mit dem Coronavirus verstorben. Die Zahl derer, die seit Beginn der Pandemie mit oder am Coronavirus gestorben sind, steigt damit auf 27 Personen. Laut Tölzer Landratsamt sind im Landkreis (3. Januar 2021) 108 Personen positiv auf das Coronavirus getestet und in Isolation. In Quarantäne befinden sich aktuell rund 330 Personen, da sie vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurden.

Infizierte Personen verteilt auf Gemeinden und Städte

Bad Tölz (17), Bad Heilbrunn (4), Benediktbeuern (4), Bichl (1), Dietramszell (2), Egling (3), Gaißach (3), Geretsried (13), Icking (5), Kochel am See (5), Lenggries (4), Münsing (7), Reichersbeuern (1), Schlehdorf (14), Wackersberg (4), Wolfratshausen (21).

63 der 108 infizierten Personen zeigen Krankheitsanzeichen, 45 Personen sind symptomfrei. 28 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon werden 11 Personen intensivmedizinisch behandelt, vier Personen müssen beatmet werden. Insgesamt wurden bis heute 2.497 Personen aus der Quarantäne wieder entlassen, sie gelten als genesen. Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt aktuell 2.632 Personen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt (3. Januar 2021) bei 111,8 (Quelle RKI).

Infektionsgeschehen in Einrichtungen

Im Zusammenhang mit dem Corona-Virus in einem Heim in Schlehdorf gelten aktuell noch 15 Bewohnerinnen und Bewohner sowie sechs Personen aus der Mitarbeiterschaft als infiziert. Neu hinzugekommen sind Fälle in Asylbewerberunterkünften. Drei Personen stammen aus der von der Regierung von Oberbayern betriebenen Gemeinschaftsunterkunft am Loisachbogen in Wolfratshausen. Eine dieser drei betroffenen Personen wird stationär behandelt, zwei weitere Corona-Infizierte wurden abverlegt. Die vierte neuinfizierte Person lebt in einer dezentralen Asylbewerberunterkunft in Geretsried und befindet sich nun in Isolation. Weitere Kontaktpersonen gibt es nach aktuellem Ermittlungsstand des Gesundheitsamtes nicht.

Alle Informationen zum Coronavirus im Tölzer Landkreis gibt es auf www.lra-toelz.dered

Auch interessant

Kommentare