Menschen aus der Ukraine

Hilfe im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Erste Familien sind angekommen

Ein Haus brennt nach Kämpfen.
+
Auch Brody ist laut Zeugenberichten von heftigen Kampfhandlungen betroffen.
  • Daniel Wegscheider
    VonDaniel Wegscheider
    schließen

Landkreis - 60 Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine sind bisher (Stand: Mittwoch, 9. März) im Landkreis angekommen, sie sind privat und in der Tölzer Jugendherberge untergekommen.

Das Landratsamt baut derzeit weiterhin die Infrastruktur aus. Flüchtlinge, die dem Landkreis über die Regierung von Oberbayern zugewiesen sind, werden ab Montag kurzzeitig in der Erstanlaufstelle in Geretsried beherbergt. Es handelt sich dabei um die städtische Turnhalle an der Adalbert-Stifter-Straße. „150 Plätze stehen hier zur Verfügung“, berichtet Landratsamt-Sprecherin Marlis Peischer. Alle Ankommenden werden zuerst auf Corona getestet, zudem erhalten sie Lebensmittel, ein Hygienepaket sowie einen Schlafplatz. Außerdem können sie einen Kurzantrag auf Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz stellen. Peischer: „Die Geflüchteten bleiben in der Erstanlaufstelle bis geklärt ist, wo sie im Anschluss wohnen können. Manche der Geflüchteten sind nur auf der Durchreise andere wissen nicht wohin.“ Infos für Hilfen auf www.lra-toelz.de/ukrainehilfe.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Bad Tölz - Wolfratshausen
Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Nepomukmarkt in Wolfratshausen am 29. Mai
Bad Tölz/Reichersbeuern: Einbrecher versuchen sich an Tresoren
Bad Tölz - Wolfratshausen
Bad Tölz/Reichersbeuern: Einbrecher versuchen sich an Tresoren
Bad Tölz/Reichersbeuern: Einbrecher versuchen sich an Tresoren
Carport in Lenggries brennt: Feuer greift auf Wohnhaus über
Bad Tölz - Wolfratshausen
Carport in Lenggries brennt: Feuer greift auf Wohnhaus über
Carport in Lenggries brennt: Feuer greift auf Wohnhaus über
„Gemeinden bleibt nur Reflex“
Bad Tölz - Wolfratshausen
„Gemeinden bleibt nur Reflex“
„Gemeinden bleibt nur Reflex“

Kommentare