Aktuelle Zahlen aus dem Landratsamt

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Fallzahlen bleiben zu hoch - 131 Corona-Infizierte

Um eine Ansteckung an Weihnachten zu vermeiden, empfiehlt es sich, auch im kleinen Kreis einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
+
Um eine Ansteckung an Weihnachten zu vermeiden, empfiehlt es sich, auch im kleinen Kreis einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Landkreis - Das Tölzer Gesundheitsamt meldet 131 Neuinfektionen. Die Personen sind in Isolation.

Wie das Tölzer Landratsamt mitteilt, sind am Dienstag (22. Dezember) im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 131 Personen positiv auf das Coronavirus getestet und in Isolation. In Quarantäne befinden sich aktuell rund 400 Personen, da sie vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurden.

Die infizierten Personen verteilt auf Gemeinden und Städte

Bad Tölz (19), Bad Heilbrunn (11), Benediktbeuern (1), Dietramszell (3), Egling (4), Eurasburg (8), Gaißach (3), Geretsried (24), Icking (3), Jachenau (6), Kochel am See (5), Königsdorf (1), Lenggries (12), Münsing (2), Reichersbeuern (1), Sachsenkam (2), Wackersberg (4), Wolfratshausen (22).

99 der 131 infizierten Personen zeigen Krankheitsanzeichen, 32 Personen sind symptomfrei. 24 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon werden zehn Personen intensivmedizinisch behandelt, drei Personen müssen beatmet werden. Die Zahl derer, die mit oder am Coronavirus gestorben sind, liegt bei 20 Personen seit Beginn der Pandemie. Insgesamt wurden bis 2.249 Personen aus der Quarantäne wieder entlassen, sie gelten als genesen. Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt aktuell 2.400 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz liegt (22. Dezember) bei 135,24 (Quelle RKI).

Alle Informationen zum Coronavirus im Tölzer Landkreis gibt es auf www.lra-toelz.de. gv

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare