Sehen und gesehen werden

Polizeipräsidium Oberbayern Süd mahnt zur Verkehrssicherheit in der dunklen Jahreszeit

Radelfahren bei Dunkelheit
+
Reflektoren, Lampen und Katzenaugen sind in der dunklen Jahreszeit im Straßenverkehr lebenswichtig.

Region – Die Gefahr im Straßenverkehr getötet zu werden, ist nachts mehr als doppelt so hoch wie am Tage. Das Polizeipräsidium Oberbayern Süd weist gibt Tipps.

„Sehen und gesehen werden – so lautete der Slogan, der gerade für Radfahrer und Fußgänger möglicherweise lebensrettend ist“, berichtet Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd. Auch im Herbst seien im Straßenverkehr noch einige Radfahrer unterwegs. „Bei tiefstehender Sonne oder wenn die Kraftfahrer bereits das Fahrlicht eingeschaltet haben, fallen Radfahrer ohne Licht nur mehr unzureichend auf und werden daher oftmals zu spät erkannt.“

Die Bilanz der Polizei: Während der ersten neun Monate diesen Jahres stieg im Vergleich zum Vorjahr die Anzahl der Verkehrsunfälle mit Fahrradfahrern um 21Prozent an und der dabei getöteten Radfahrer um 11 Prozent. Die meisten Fahrradunfälle geschehen mit Beteiligung von Radfahrern, die nicht elektrifiziert unterwegs seien, so Sonntag weiter. „Dafür sind Unfälle, in die Pedelecs verwickelt sind, meist mit deutlich schwereren Verletzungen verbunden.“

Daher ist es umso wichtiger, dass Radfahrer, aber auch Fußgänger, von anderen Verkehrsteilnehmern rechtzeitig erkannt werden. . Für Radfahrer gilt besonders, die Beleuchtung des Rades zu überprüfen. Vorgeschrieben sind ein Dynamo oder eine Batterie-/Akku-Dauerbeleuchtung. Zudem vorne ein weißer Scheinwerfer und weißer Reflektor und hinten eine rote Schlussleuchte mit Rückstrahler. Auch an den Rädern (Speichen) und Pedalen müssen Reflektoren am Rad angebracht sein.

Fußgänger können in der dunklen Jahreszeit einen besonderen Beitrag zur Verkehrssicherheit leisten. Bei dunkler, kontrastarmer Kleidung werden Fußgänger erst aus etwa 25 Metern Entfernung wahrgenommen. Hell gekleidet werden sie von Autofahrern dagegen schon aus einer Entfernung von 80 bis 90 Metern gesehen.

Die Polizei empfiehlt, das Tragen von heller, auffälliger Kleidung. Ist die Bekleidung dunkel sollten Leuchtbänder und Reflexstreifen verwendet werden. Auch Katzenaugen an Aktentaschen und Rücksäcken erhöhen die Sichtbarkeit. „Mit Reflektoren ist man schon aus einer Entfernung von 150 Metern erkennbar“, berichtet Sonntag. Schon für wenig Geld gebe es eine Vielzahl von Reflektoren zum Anstecken, Leuchtstreifen mit Klettverschluss oder Kleidungsstücke, die reflektieren“, erklärt Sonntag und rät: „Rüsten Sie insbesondere Ihre Kinder damit aus.“ dwe

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare