Aktuelle Zahlen aus dem Landratsamt

Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen: Zwei weitere Todesfälle - 96 Neuinfektionen

Corona-Intensivstation
+
Im Landkreis sind zwei weitere Personen in Zusammenhang mit dem Corona-Virus verstorben. (Archivfoto)

Landkreis - Das Tölzer Gesundheitsamt meldet zwei weitere Corona-Todesfälle. Ebenso sind 96 Personen im Landkreis positiv auf das Coronavirus getestet und in Isolation.

Wie das Tölzer Landratsamt am Mittwoch (30. Dezember) mitteilt, gibt es zwei weitere Todesfälle im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Seit Beginn der Pandemie sind somit insgesamt 26 Menschen mit oder am Coronavirus gestorben. Die Personen waren 89 bzw. 76 Jahre alt. Des Weiteren sind im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen 96 Personen positiv auf das Coronavirus getestet und in Isolation. In Quarantäne befinden sich aktuell rund 300 Personen, da sie vom Gesundheitsamt als Kontaktperson der Kategorie 1 eingestuft wurden.

Infizierte Personen verteilt auf Gemeinden und Städte

Bad Tölz (14), Bad Heilbrunn (3), Benediktbeuern (3), Dietramszell (3), Egling (4), Eurasburg (1), Gaißach (2), Geretsried (9), Icking (4), Kochel am See (5), Königsdorf (1), Lenggries (3), Münsing (6), Reichersbeuern (1), Schlehdorf (16), Wackersberg (4), Wolfratshausen (17).

58 der 96 infizierten Personen zeigen Krankheitsanzeichen, 38 Personen sind symptomfrei. 33 Personen befinden sich in stationärer Behandlung, davon werden 12 Personen intensivmedizinisch behandelt, drei Personen müssen beatmet werden. Insgesamt wurden bis heute 2.437 Personen aus der Quarantäne wieder entlassen, sie gelten als genesen. Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt aktuell 2.559 Personen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt (30. Dezember) bei 80,5 (Quelle RKI). Weiterhin gilt die Einschätzung von Benedikt Greutélaers, stellvertretender Leiter des Gesundheitsamtes: „Die gesunkene Sieben-Tage-Inzidenz von heute 80,5 ist mit Vorsicht zu betrachten. An den Feiertagen waren sowohl viele Arztpraxen als auch viele Testzentren – so auch das in Bad Tölz auf der Flinthöhe - geschlossen. Das heißt, es ist davon auszugehen, dass weniger Menschen getestet werden konnten, die dies möglicherweise nun nachholen. Wir müssen immer noch abwarten, um den Inzidenzwert wirklich belastbar einschätzen zu können.“

Alle Informationen zum Coronavirus im Tölzer Landkreis gibt es auf www.lra-toelz.de. red

Auch interessant

Kommentare