Fürs Familienwohl

Landkreis startet zusammen mit Diakonie das Projekt „Familienpaten Standort Süd“

Projekt „Familienpaten Süd“ (v.l.): Laura Miehlbradt (Projektleitung Netzwerk Familienpaten Bayern), Annkatrin Derksen (Koordination „Familienpaten Süd“), Angela Dautenhahn (Leitung Diakonie- Jugendhilfe Oberbayern), Diana Eichmüller, (Familienförderung am Landratsamt), Helmut Patzak, (Regionalleitung Süd am Landratsamt) sowie Landrat Josef Niedermaier (sitzend).

In der Vereinbarung zwischen Landratsamt und Träger wurden nun jeweils die Aufgabenbereiche der Partner definiert. Landrat Josef Niedermaier sagt dazu: „Gerade im Projekt Familienpaten ist im Landkreis die konkrete Umsetzung der Sozialraumorientierung überaus gut gelungen.“ Hier schließen sich Gemeinden, Städte, freie Träger, Akteure Vorort wie Kirchen, Kindergärten, Vereine und auch das Landratsamt zusammen und tragen gemeinsam zum Wohle der Familien bei.

Gleichzeitig zur Vereinbarung mit der Diakonie schloss das Landratsamt als hauptverantwortliche und koordinierende Stelle sieben weitere Kooperationsverträge mit dem „Netzwerk Familienpaten in Bayern“, das vom Bayerischen Staatsministerium für Familie autorisiert ist. Somit ist das Landratsamt auch in diesem Projekt für die Einhaltung der Qualität der konkreten Arbeit der ehrenamtlichen Familienpaten und den Umsetzungsprinzipien verantwortlich.

Wie berichtet, wird das Projekt wird für die kommenden zwei Jahre durch eine Mischfinanzierung bezahlt: Die sieben Gemeinden des südlichen Landkreises tragen einen Teil der Finanzierung. Weiter bezuschusst der Landkreis durch Projektmittel des Regionalteams Süd des Amtes für Jugend und Familie das Projekt im ersten Jahr mit 8.000 Euro, im zweiten Jahr mit voraussichtlich 5.000 Euro. Außerdem unterstützt Koki-Netzwerk frühe Kindheit im ersten Jahr mit 3.000 Euro und im zweiten Jahr mit 2.000 Euro die Koordinationskosten. Zusätzlich erhält das Projekt Unterstützung der Fachstelle für Familienförderung. dwe

________________________________

Die Ausbildung der Familenpaten startet ab Februar 2020. Auskünfte hierzu erteilt die Fachstelle Familienförderung unter Tel: 08041/505-423 oder per E-Mail an diana.eichmueller@lra-toelz.de. Informationen gibt es auch online auf www.familienkompass.net.

Auch interessant

Kommentare