Helfer sind startbereit – Nächste Schulung im September

13 Familienpaten für den Standort Süd gewonnen

+
Wollen Familien mit Kindern unterstützen: die frisch ausgebildeten Familienpaten für den Südlandkreis mit ihren Zertifikaten.

Landkreis – Nach erfolgreichem Abschluss der Familienpaten Schulung, darf sich der Standort Süd im Landkreis über 13 ausgebildete Paten freuen. Vergangenes Jahr war das ehrenamtliche Projekt „Familienpaten“ in den sieben Gemeinden Gaißach, Greiling, Reichersbeuern, Lenggries, Jachenau, Sachsenkam, Wackersberg gestartet (wir berichteten).

„Trotz der Corona-Krise waren die neuen Familienpaten hoch motiviert und haben sich flexibel auf die Schulungsvariationen, ob live oder online eingelassen“, berichtet Annkatrin Rummel, Koordinatorin der Familienpaten Süd von der Diakonie Jugendhilfe Oberbayern. Den Standort Süd bereichern nun 13 Paten. „Sie möchten mit ihrer herzlichen Persönlichkeit und breiten Erfahrung die Familien in den Süd-Gemeinden unterstützen“, so Rummel weiter. Bereits während der Ausbildung sei eine große Vorfreude und innerlicher Wunsch verspürt worden, „Familien eine helfende Hand anzubieten und dort eine Zeitlang Begleiter sein zu dürfen.“

So konnte bereits im Juli eine zweite Patenschaft vermittelt werden. Sowohl die Familie, als auch die Patin freuen sich laut Rummel über die Möglichkeit Unterstützung zu erhalten. Konkret hilft die Patin der Familie mit drei Kindern: sie geht spielt mit ihnen, liest vor oder geht mit den Dreien auf den Spielplatz – währenddessen kann die Mutter den Haushalt führen. „Für sie ist es die zeitweise Entlastung eine riesige Bereicherung im Alltag“, erklärt die Familienpaten-Koordinatorin weiter.

Unter bestimmten Hygienemaßnahmen und Sicherheitsvereinbarungen, ist es den Paten und den Familien, auch unter den Corona-Bedingungen möglich eine Patenschaft einzugehen. Gerade in dieser besonderen Zeit können Familien Unterstützung gebrauchen. Die Paten stehen nun ausgebildet in den Startlöchern, um diese Hilfe anzubieten. Dabei werden sowohl die Familien, als auch die Paten durch die Koordinatorin sorgfältig begleitet.

Ab Freitag, 11. September, wird in diesem Jahr die zweite Familienpatenschulung des Landratsamtes Bad Tölz–Wolfratshausen für alle Standorte im Landkreis angeboten. Die ersten Anmeldungen sind bereits angekommen. Wer Interesse hat oder sich informieren möchte, meldet sich bei Diana Eichmüller, Fachstelle für Familienförderung, unter Tel: 08041/505 423 (E-Mail: diana.eichmueller@lra-toelz.de). Rummel: „Wir freuen über weitere FamilienpatInnen, die für Unterstützung sorgen möchten.“ dwe

Auch interessant

Kommentare