Engagierter Vogelschutz

LBV-Kreisgruppe treibt Renaturierungsprojekte voran

+
LBV-Kreisvorsitzender Walter Wintersberger (3.v.l.) ehrte die langjährigen Mitglieder Dr. Johannes Ottl, Franz Speer, Viola Seidel, Hugo Grabmann, Angelika Natali, Ulrich Virkus und Sebastian Köglsperger (v. l.).

Geretsried – Aktiven Artenschutz leistet die Kreisgruppe des Landesbundes für Vogelschutz in Bayern (LBV). Bei der jüngsten Jahresversammlung im kleinen Ratsstubensaal erläuterte Kreisgruppenvorsitzender Walter Wintersberger die einzelnen Maßnahmen.

Ein Schwerpunkt war zweifelsohne die Renaturierung der Moore. Durch Grundstückskäufe gibt es laut Wintersberger mittlerweile fünf solcher Renaturierungsprojekte im Landkreis. „In den etwa 300 Hektar großen Moorflächen werden Jahr für Jahr über 6.000 Tonnen Kohlendioxid eingespart“, berichtete Wintersberger. Denn das Kohlendioxid wird im nassen Torf konserviert und nicht an die Atmosphäre weitergegeben. Zudem erwarb die Kreisgruppe Flächen wie etwa das bei Egling gelegene Sachsenhauser Moos, um dort durch das Beseitigen von Büschen und Gehölzen wertvolle Streuwiesen zu schaffen.

So könnten die einst heimischen Kiebitze, Braunkehlchen und Bekassinen wieder Brutflächen finden. Mühsam gestaltet sich indes der Vogelschutz an den Ufern der Isar. An Informationsständen machte Kreisgruppenmitglied Fabian Unger im vergangenen Jahr 1.800 Menschen vor Ort auf sensible Schutzgebiete aufmerksam. Vor allem die Vielzahl der oft mit unzureichender Ausrüstung ausgestatteten Schlauchbootfahrer stellt nach wie vor eine Bedrohung für die Umwelt dar. Wintersberger begrüßte in diesem Zusammenhang die vom Landratsamt erlassene Isarverordnung, die die Zahl der Freizeitkapitäne in Zukunft auf ein erträgliches Maß reduzieren soll. „So wie‘s die letzten Jahre war, kann‘s sicher nicht mehr weiter gehen“, so Wintersberger. Denn allein das Aufstellen von Schildern könnte für den Schutz der Brut von bedrohten Vogelarten wie Flussseeschwalbe, Flussuferläufer und Flussregenpfeifer nicht ausreichen. Des Weiteren unterstützt der LBW das Anlegen von wild blühenden Wiesen, die Insekten als Lebensraum dienen.ph

Auch interessant

Meistgelesen

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
Hochwasser in der Isarstadt
Hochwasser in der Isarstadt
Bergwacht rettet völlig erschöpfte Bergsteiger
Bergwacht rettet völlig erschöpfte Bergsteiger
Flashmob auf der Marktstraße: 300 feiern "Menschenwürde" mit
Flashmob auf der Marktstraße: 300 feiern "Menschenwürde" mit

Kommentare