Polizeipräsidium Oberbayern Süd und Kripo geben Täterbeschreibung bekannt

Unbekannter greift Frau am Isarufer an: Kripo bittet um Zeugenhinweise

+
Die Kiesbänke der Isar (Symbolbild).

Lenggries/Landkreis - Am Donnerstagabend wurde eine 31 Jahre alte Frau am östlichen Isarufer bei Lenggries von einem unbekannten Mann angegriffen. Nachdem sich die Frau nach Leibeskräften gegen den Angriff wehrte, ließ der Mann von ihr ab und flüchtete. Die Kriminalpolizei Weilheim übernahm umgehend die Ermittlungen und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Eine 31-jährige Frau befand sich am Donnerstagabend (30. Juli), gegen 20.50 Uhr alleine auf einer Kiesbank am östlichen Isarufer auf Höhe der Lerchkogelstraße 8 in Lenggries, als ein unbekannter Mann an sie herantrat und in englischer Sprache ein Gespräch mit ihr anfing. Als die Frau wenig später die Kiesbank verlassen wollte, griff der Mann sie unvermittelt an und drückte sie zu Boden. "Die 31-Jährige wehrte sich nach Leibeskräften und schrie laut um Hilfe. Daraufhin ließ der Unbekannte von ihr ab und entfernte sich in unbekannte Richtung", berichtet Carolin Hohensinn, Pressesprecherin vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd. 

Nach Bekanntwerden des Vorfalls wurde umgehend eine Tatortbereichsfahndung mit zahlreichen Streifen der Polizeiinspektion Bad Tölz und umliegender Dienststellen eingeleitet. Hierbei wurden die Einsatzkräfte auch von einem Isar-Ranger unterstützt. Die Frau wurde durch den Angriff leicht verletzt und in ärztliche Behandlung gebracht. 

Den Täter konnte sie wie folgt beschreiben:  männlich, circa 40 Jahre alt, rund  1,90 Meter groß, kräftige Statur mit breiten Schultern, Glatze, rundes Gesicht; bekleidet mit einer kurzen Hose, T-Shirt und auffallenden Socken in Regenbogenfarben-Muster; der Täter sprach englisch mit osteuropäischem Akzent.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Weilheim übernahm noch in der Nacht die ersten Ermittlungen, die in weiterer Folge unter der Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II vom Fachkommissariat der Kriminalpolizei Weilheim geführt werden. Zur Klärung des Falles bittet die Polizei um Hinweise aus der Bevölkerung.

Wer war am Donnerstagabend (30. Juli) gegen 20.50 Uhr oder kurz zuvor im Bereich des östlichen Isarufers in Lenggries oder auch auf der gegenüberliegenden, westlichen Uferseite unterwegs? Wem fielen dabei eine Frau und ein glatzköpfiger Mann auf, die sich auf einer Kiesbank befanden? Wer kann der Kriminalpolizei aufgrund der Personenbeschreibungen Hinweise zur Identität des Täters geben? Wer kann sonst sachdienliche Angaben in dem Fall machen?

Zeugen werden gebeten, sich unter Tel: 0881/640-0bei der Kriminalpolizei Weilheim zu melden. dwe

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stadtrat lehnt millionenschwere „Maximallösung“ für Rathauscafé ab
Stadtrat lehnt millionenschwere „Maximallösung“ für Rathauscafé ab
Vereine und Rettungsorganisationen müssen künftig zahlen
Vereine und Rettungsorganisationen müssen künftig zahlen
Gewagte Thesen: „Bundesverband Impfschaden“ auf der Tölzer Marktstraße
Gewagte Thesen: „Bundesverband Impfschaden“ auf der Tölzer Marktstraße
37-Jähriger Münchner fährt mit 1,1 Promille gegen einen Baumstumpf – 3.000 Euro Schaden
37-Jähriger Münchner fährt mit 1,1 Promille gegen einen Baumstumpf – 3.000 Euro Schaden

Kommentare