Klaffenbacher klarer Sieger

Bürgermeisterwahl: Kandidat der Freien Wähler zieht ins Lenggrieser Rathaus ein

Klaffenbacher neuer Bürgermeister
+
Der neue Lenggrieser Rathauschef Stefan Klaffenbacher mit Frau Nathalie und seinem Amtskollegen und Stellvertreter Franz Schöttl (li.).

Lenggries – Schon im ersten Wahlgang hat es geklappt. Denn die Lenggrieser Bürgerinnen und Bürger entschieden sich am Sonntag mehrheitlich für Stefan Klaffenbacher, der nun ihr neuer Bürgermeister ist.

Die Kandidaten warteten in Begleitung von Familienmitgliedern im Sitzungssaal des Lenggrieser Rathauses auf die Ergebnisse aus acht verschiedenen Wahllokalen sowie der Briefwahl. Als bereits kurz nach 18 Uhr das erste Resultat aus Schlegldorf verkündet wurde – galt Klaffenbacher endgültig als klarer Favorit. Knapp über 58 Prozent beteiligten sich an der Abstimmung – davon schenkten 58,2 Prozent dem Kandidaten der Freien Wählergemeinschaft ihr Vertrauen.

Über 62 Prozent votierten dort für den 33-jährigen zweifachen Familienvater. Auch anschließend lag der Maschinenbaumeister, Bürokaufmann und Nebenerwerbs-Landwirt bei allen gemeldeten Stimmauszählungen über den benötigten 50 Prozent. „Ich freue mich sehr, dass es im ersten Anlauf geklappt hat, habe aber auch eine mögliche Stichwahl nicht ausgeschlossen“, gestand der neue Rathauschef. Für Klaus Hanus von den Grünen stimmten 25,7 Prozent, während SPD-Kandidat Tobais Raphelt auf 16,1 Prozent kam. Nahezu die Hälfte (3.260) der 8005 Wahlberechtigten waren Briefwähler.

Bisher hat Klaffenbacher kein politisches Amt ausgeübt, freut sich nun sehr auf die neue Herausforderung: „Im ersten Moment würde ich es sogar als eine Lebensaufgabe bezeichnen.“ Wie Klaffenbacher hatte auch Hanus als kommunalpolitischer Neuling für das Amt des Bürgermeisters kandidiert und machte kein Hehl aus seiner Enttäuschung: „Wer antritt will auch gewinnen. Doch das Ergebnis hat deutlich gezeigt was Lenggries will. Es ist einfach noch sehr viel Angst vor Veränderungen vorhanden.“ Er bereut seine Entscheidung kandidiert zu haben auf keinen Fall: „Und ich werde mich nun weiterhin im Grünen-Ortsverband engagieren.“ SPD-Kandidat Tobias Raphelt konnte sein Ergebnis von der Wahl im März verdoppeln und zeigte sich recht zufrieden: „Ein weiteres Zeichen dafür, dass unsere Partei in Lenggries wieder Fuß gefasst hat.“

Bürgermeister Klaffenbacher hat bereits am Montag sein neues Amt angetreten. Er wird von Vize-Bürgermeister Franz Schöttl (CSU) bis Ende September eingearbeitet. Hans Demmel

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare