„Phantasievolle Auszeit vom Alltag“

Malen in 3D mit Pinsel und Ölfarbe: kostenfreier Onlinekurs der Tölzer Jugendförderung

Kindgerechtes Malen mit Ölfarben: Die Tölzer Jugendförderung bietet dies nun auch für Zuhause an.
+
Kindgerechtes Malen mit Ölfarben: Die Tölzer Jugendförderung bietet dies nun auch für Zuhause an.

Bad Tölz – Die Stadt Bad Tölz informiert in den tristen Coronazeiten über ein buntes Angebot der Tölzer Jugendförderung:

Immer donnerstags bietet Kunstpädagogin Valérie Schreiber-Krasner für Kinder und Jugendliche zwischen acht und 18 Jahren einen kostenlosen Online-Malkurs an. Die Teilnehmer lernen dabei die Grundbegriffe der Ölmalerei.

„Ölmalerei hat viele positive Effekte auf die Jugendlichen. Sie kommen zur Ruhe, bauen Stress ab, finden die innere Ausgeglichenheit und können ihrer Phantasie Ausdruck und Lebendigkeit verleihen“, erklärt Valérie Schreiber-Krasner. „Sie tauchen ein in eine neue phantastische Welt, in die Welt der Selbstgestaltung der Malerei“, so die Kunstpädagogin weiter.

Schreiber-Krasner ist Mitglied im Team der Tölzer Jugendförderung. Als sie im Herbst ihre Stelle antrat, startete sie motiviert das Malprojekt am Tölzer Bürgerhaus an der General-Patton-Straße. Dann kam der zweite Lockdown – und mit ihm die Idee, einen mobilen Malkurs für Schulen anzubieten. Doch die Verschärfung des Lockdowns im Dezember machte auch diesen Plan erst einmal zunichte.

Über Weihnachten baute die Diplom-Lehrerin ihr Atelier in ein kleines Video-Studio um und organisierte die technischen Voraussetzungen, um dort professionell arbeiten zu können. Seit 21. Januar bietet Schreiber-Krasner nun im Rahmen der Tölzer Jugendförderung kostenfreie Malkurse per Videostreaming für Kinder und Jugendliche an. Zu normalen Zeiten würden Eltern vor dem ersten Pinselstrich in einem Kunstbedarfs-Laden eine lange Materialliste abarbeiten. Da jedoch auch diese Läden momentan geschlossen haben, bereitet Schreiber-Krasner pro Schüler eine kleine Malbox vor: Farben, Pinsel, Leinwand.

Info


Malkurs „Magie der Ölmalerei“ für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren: Informationen und Anmeldung gibt es online auf www.toelzer-jugendfoerderung.de. Der kostenfreie Malkurs findet immer donnerstags statt.

Unterrichtet wird nach der sogenannten Pomponistischen Lehrmethode nach Herdin Radtke. Hier spielt die Komposition des Lichts die wichtige Rolle: Der Maler „dirigiert das Licht von der hellsten Stelle“, so die Maltherapeutin, die über einen längeren Zeitraum die Methode erfolgreich studierte. So erlernen die Teilnehmer nun Stück für Stück die Grundlagen der realistischen Ölmalerei und 3D-Formen mit Pinsel und Öl plastisch darzustellen. Am Ende des Kurses kann jeder Teilnehme ein selbst kreiertes kleines Meisterwerk in seinen Händen halten. „Die Freude der Kinder und Jugendlichen, aus einem leeren Raum erfolgreich etwas Neues zu erschaffen, erzeugt und verstärkt ihr positives Denken“, erklärt sie. „Die Reise dorthin ist eine phantasievolle Auszeit aus ihrem Alltag.“ Und: „Mit dem fertigen Bild wächst ihr Selbstwertgefühl. Diese Erfahrungen sind ja nicht nur in Coronazeiten unschätzbar wertvoll“, resümiert Schreiber. dwe

Auch interessant

Kommentare