Jeden Morgen dankbar

Maria Büttner feiert 105. Geburtstag

+
Bürgermeister Michael Müller (2. v. r.) gratulierte Maria Büttner im Beisein ihres Sohnes Walter und Schwiegertochter Renate (r.) zum 105. Geburtstag.

Geretsried – Gemeinsam mit Familienangehörigen feierte Maria Büttner am 20. Januar in den Ratsstuben ihren 105. Geburtstag. Kurz davor überreichte Bürgermeister Michael Müller der Mutter des SPD-Stadtrats Walter Büttner im Seniorendomizil Haus Elisabeth einen Blumenstrauß und weitere Geschenke.

Die am 20. Januar 1914 in Lichtenfels geborene Oberfränkin führte bis 1963 in Burgkunstadt zusammen mit ihrem Mann eine Schuhfabrik und siedelte schließlich im hohen Alter nach Geretsried über. Dort lebte sie zunächst am Johannisplatz, wo sie Sohn Walter und Schwiegertochter Renate regelmäßig besuchten. Vor fünf Jahren zog die agile Seniorin in das Seniorenwohnheim Haus Elisabeth in der Johann-Sebastian-Bach-Straße. Dort fühlt sie sich zwar wohl, vermisst aber die schnelle Erreichbarkeit von Geschäften. Denn der Weg zu den Läden in der Sudetenstraße ist für sie mit dem Rollator hin und zurück kaum zu bewältigen. Manchmal geht sie mit ihrem Sohn gemeinsam in einem griechischen Restaurant am nahe gelegenen Neuen Platz essen. Im Winter bleibt Maria Büttner meist im Seniorenheim, spielt Karten, beteiligt sich an einem Singkreis, macht Gymnastik oder legt in der Wäscherei die Wäsche zusammen. Bürgermeister Michael Müller überreichte der Jubilarin im Auftrag der Bayerischen Staatskanzlei und der Stadt einen Blumenstrauß sowie kleine Geschenke. Dass sich Maria Büttner kaum über einsetzende Altersschwächen wie beispielsweise eine verminderte Hör- und Sehleistung beschwert, imponiert ihm besonders. „Ich bin jeden Morgen zufrieden und dankbar, wenn ich aufstehe und es tut mir nichts weh“, verriet die Jubilarin.Peter Herrmann

Auch interessant

Meistgelesen

Siebte Auflage beginnt am 20. September
Siebte Auflage beginnt am 20. September
Landfrauentag im Kurhaus Bad Tölz stand unter dem Motto „Im Dialog bleiben“
Landfrauentag im Kurhaus Bad Tölz stand unter dem Motto „Im Dialog bleiben“
Aufgabenspektrum der Freiwilligen Feuerwehr wird breiter
Aufgabenspektrum der Freiwilligen Feuerwehr wird breiter
Kreisumweltausschuss möchte Fahrradverkehr landkreisweit vernetzen
Kreisumweltausschuss möchte Fahrradverkehr landkreisweit vernetzen

Kommentare