Kulturübersetzer

Migranten unterstützen Zugewanderte: Infoabend zu Ausbildungsbeginn

+
Die Caritas, die Malteser, die Stadt Geretsried, das Kreisbildungswerk Bad Tölz-Wolfratshausen und verschiedene Kooperationspartner wollen Zugewanderte zu Kulturübersetzern ausbilden.

Geretsried – Menschen, die nach Deutschland zuwandern, haben sehr oft sprachliche und kulturelle Hürden zu überwinden. Viele Zugewanderte haben diese Herausforderungen bereits erfolgreich gemeistert und sind mittlerweile gut in die deutsche Gesellschaft integriert. Von ihren Erfahrungen sollen neu Zugewanderte im Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen künftig profitieren. Im Rahmen eines neuen Integrationsprojekts wollen das Caritas Zentrum Bad Tölz, die Malteser Wolfratshausen, die Stadt Geretsried, das Kreisbildungswerk Bad Tölz-Wolfratshausen und verschiedene Kooperationspartner im Landkreis gut integrierte Migranten zu Kulturübersetzern ausbilden.

„Diese Sprach- und Kulturmittler können mit ihren Erfahrungen sehr gut zwischen den Kulturen vermitteln und Sprachbarrieren abbauen“, sagt Ellen Wagner vom Caritas-Zentrum mit Sitz in Geretsried: „Wir erleben im Alltag immer wieder kulturelle Missverständnisse und den großen Bedarf nach sprachlicher Unterstützung von Menschen mit Flucht- und Migrationshintergrund, etwa im Kindergarten, der Schule oder bei Behördenbesuchen.“ Die Kulturübersetzer seien mit ihrer eigenen Integrationserfahrung und ihrem Verständnis für verschiedene Kulturen „ideale Brückenbauer“. Gesucht würden Menschen aller Nationalitäten, die Personen aus ihrem Kulturkreis helfen, schneller und besser in Deutschland anzukommen und damit ihren Integrationsprozess fördern. Laut Caritas-Mitarbeiterinn Wagner sollten Kulturübersetzer gut Deutsch sprechen (möglichst Niveau B1/B2), in der Woche

regelmäßig Zeit haben und an einem längerfristigen Ehrenamt interessiert sein.

Der Informationsabend für Interessenten findet statt am Mittwoch, 19. Februar, um 19 Uhr im Caritas-Zentrum (Graslitzer Straße 13, Geretsried). Die Ausbildung zum Kulturdolmetscher startet am Montag, 23. März, um 18 Uhr (Ort wird noch bekannt gegeben). Die Ausbildung beinhaltet insgesamt drei Abende je drei Stunden. Jeder Teilnehmer erhält ein Zertifikat. Weitere Informationen erteilt Steffen Heyn, Ehrenamtskoordinator Integrationslotsendienst beim Malteser Hilfsdienst in Wolfratshausen (Tel: 08171/347918-10) oder per E-Mail Steffen.Heyn@malteser.org. tka

Auch interessant

Kommentare