Western in Bachhausen

Münsinger Schauspielerin Simone Rey wirkt in internationalem Film mit

Beteiligte des Films mit Requisiten.
+
Hoffen auf einen großen Kinoerfolg (v. l.): Thomas Meiler, Leah Bishop, Wowo Habdank, Simone Rey, Johanna Freimuth und Regisseur Henry Buchmann.

Münsing/Bachhausen – Historische Pferdekutschen sowie Cowboys und -girls waren vor Kurzem in Bachhausen bei Berg (Landkreis Starnberg) zu sehen. Bei den Trailer-Dreharbeiten zur internationalen Kinofilmproduktion an der Reit- und Fahrschule Meiler wirkte auch die Münsinger Schauspielerin Simone Rey mit.

„Wir haben im November den Trailer für den internationalen Kinofilm ,Cancuna‘ gedreht“, erklärt Simone Rey. Die Münsinger Schauspielerin ist Teil des Ensembles. Produzent und Regisseur Henry Buchmann schrieb das Drehbuch gemeinsam mit seiner Tochter Leah Bishop, die sich als Hauptdarstellerin in der Rolle der kapriziösen Nancy in ein großes Abenteuer stürzt.

„Die Dreharbeiten für den Kinofilm sind dann für April 2021 im US-Bundesstaat Montana und Kanada geplant“, hofft Thomas Meiler. Der Pferde-Einsteller lebt seit 26 Jahren auf dem Hof der Familie Zeitler in Bachhausen und betreibt dort seit 2014 seine Reit- und Fahrschule. Für die Trailer-Dreharbeiten stellte er mit unermüdlichem Einsatz nicht nur verschiedene Locations, sondern auch Pferde, Kutschen und Requisiten zur Verfügung. „Es war wirklich viel Arbeit, aber das Ganze hat mir großen Spaß gemacht und ich würde jederzeit wieder bei Dreharbeiten mitmachen“, berichtete er beim Ausspannen der Stute Minni. Das Pferd spielt im Trailer im wahrsten Sinne des Wortes eine tragende Rolle.

„Die Zusammenarbeit mit weiteren Co-Produzenten und die Vorbereitung für die Dreharbeiten im nächsten Jahr befinden sich in der Entwicklung und laufen auf Hochtouren“, so Meiler. Die Besetzung besteht aus internationalen Schauspielern. Neben Leah Bishop aus Kanada werden auch der in Deutschland lebende amerikanische Schauspieler Calvin E. Burke, Wowo Habdank und Simone Rey mitwirken. „Ein weltweit bekannter großer Name für die führende männliche Hauptrolle muss zu diesem Zeitpunkt noch geheim bleiben“, teilte Regisseur Buchmann in einer Drehpause mit. Gedreht wird in englischer Sprache.

ph

Auch interessant

Kommentare