KIL-Mitglied Friederike Krüger überreicht Schutzmasken an Bürgermeister

"Mundmützen“ für Stadträte

+
Friederike Krüger hat 31 individuelle „Mundmützen“ für die Stadträte und Bürgermeister Michael Müller (CSU) genäht.

Geretsried – Für die konstituierende Sitzung des Stadtrats galt aufgrund der Corona-Krise ein besonderes Gebot: Stadträte, Mitarbeiter der Verwaltung, Pressevertreter und Besucher wurden aufgefordert, eine Atemschutzmaske mitzubringen und beim Betreten des Ratsstubensaals zu tragen.

Grund genug für Friederike Krüger in Heimarbeit mit Familienmitgliedern, 31 individuelle „Mundmützen“ für die Stadträte und Bürgermeister Michael Müller (CSU) zu nähen. „Die Idee hatte die Freie-Wähler-Ortsvorsitzende Ann-Kathrin Güner“, verriet Krüger vor der Übergabe.

Das graphische Design entwarf Isabel Heß, die ebenso wie Krüger dem Kulturverein Isar-Loisach (KIL) angehört. So ist auf der Vorderseite der aus Stoffresten, kochfester Bettwäsche und Gummilitzen angefertigten Masken ein Schriftzug mit dem Nachnamen des jeweiligen Stadtrats zu sehen. „Das ist eine nette Idee“, bedankte sich Müller. Der Bürgermeister, der am Tag der ersten Sitzung des neu gewählten Stadtrats seinen 51. Geburtstag feierte, will dem Kulturverein demnächst eine finanzielle Spende überreichen. ph

Auch interessant

Kommentare